Nach dem Ausfall von Nadine Krause und Grit Jurack - Die WM-Ziele werden korrigiert - Handball - Handball-W Nationalmannschaft - Artikel - Handballwoche
Nach dem Ausfall von Nadine Krause und Grit Jurack

Die WM-Ziele werden korrigiert

Die Vorbereitungen für die WM in China gehen in die heiße Phase. Fristgerecht hat Bundestrainer Rainer Osmann am Donnerstag 28 Spielerinnen für die Weltmeisterschaft 2009 (5. bis 20. Dezember) benannt. Aus diesem erweiterten Kader (siehe Artikelende) muss erst einen Tag vor Turnierbeginn das 16er-Aufgebot der Nationalmannschaft benannt werden. Während der WM gibt es sowohl nach der Vor- als auch nach der Hauptrunde die Möglichkeit, jeweils zwei Spielerinnen auszutauschen – diese müssen allerdings zum erweiterten Kader gehören.

Auf eine erstmalige Auswahl-Berufung und die WM-Nominierung dürfen daher Natalie Augsburg (Leipzig), Kerstin Wohlbold (Blomberg- Lippe), Maxi Hayn (Buxtehude), Marlen Zapf (Leverkusen) und Franziska Garcia-Almendaris (Thüringer HC) hoffen. Mit Sabine Englert (Midtjylland), Anja Althaus (Viborg) und Nina Wörz (Randers) gehören drei Dänemark-Legionärinnen dem WM-Kader an.

An Qualität verloren

„Durch die Absagen von Nadine Krause und Grit Jurack haben wir natürlich an Qualität verloren. Doch die jetzige Situation bietet natürlich Chancen für die Alternativspielerinnen. Die sind jetzt in China gefragt“, hofft Rainer Osmann auf den internationalen Durchbruch des ein oder anderen Talents. 
  Doch der Bundestrainer denkt schon  über die WM in Asien hinaus: „Meine Planungen zielen auf Olympia 2012 in London. Natürlich werden wir vorher keine Turniere abgeschenken,  wir bauen jedoch im Moment an einem Team mit Perspektive.“

Aktuell sind durch die prominenten Ausfälle die Ziele für die anstehende Weltmeisterschaft herunter geschraubt worden. „Für uns geht es vorrangig darum, die Hauptrunde zu erreichen. Und das ist bei den hochkarätigen Vorrundengegnern schwer genug. Wir werden dann in China sehen, was noch möglich ist. Wir denken im Moment nur von Spiel zu Spiel,“ Rainer Osmann setzt in seinem 28er-Kader auf eine ganze Reihe von Perspetivspielern, wobei er aber gleich betont, dass dies kein geschlossener Kreis sei.

Der erweiterte WM-Kader:
Tor: Katja Schülke (HC Leipzig), Sabine Englert (FC Midtjylland), Clara Woltering (TSV Bayer 04 Leverkusen), Jana Krause (Buxtehuder SV)
Feld: Laura Steinbach (TSV Bayer 04 Leverkusen), Ania Rösler (HC Leipzig), Sara Walzik (TSV Bayer 04 Leverkusen), Anna Loerper (TSV Bayer 04 Leverkusen), Ulrike Stange (VfL Oldenburg), Franziska Mietzner (Frankfurter HC), Susann Müller (HC Leipzig), Christine Beier (Frankfurter HC), Wiebke Kethorn (VfL Oldenburg), Anja Althaus (Viborg HK), Nina Wörz (Randers HK), Sabrina Neukamp (ProVital Blomberg-Lippe), Nadine Härdter (Thüringer HC), Friederike Gubernatis (Frankfurter HC), Mandy Hering (Frankfurter HC), Natalie Augsburg (HC Leipzig), Nadja Nadgornaja (DJK/MJC Trier), Kerstin Wohlbold (ProVital Blomberg-Lippe), Isabell Klein (Buxtehuder SV), Marlene Zapf (TSV Bayer 04 Leverkusen), Svenja Huber (DJK/MJC Trier), Janine Urbannek (ProVital Blomberg-Lippe), Maxi Hayn (Buxtehuder SV), Franziska Garcia-Almendaris (Thüringer HC)

KOMMENTARE

Mahalia, 09.08.15, 17:48 Uhr
http://bikeagainstplastic.com/aaa-auto-insurance-los-angeles-ca.html mehr »
Anjii, 08.08.15, 17:25 Uhr
http://fresno-california.org/welfareautoinsurancenj.html http://autoinsurancego.org/auto_insurance_in_waukegan_il.html mehr »
Alle Kommentare lesen (36)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden