Elf Nationen bewerben sich um die EM 2012 - Gastgeber gesucht - Handball - Handball-W Nationalmannschaft - Artikel - Handballwoche
Elf Nationen bewerben sich um die EM 2012

Gastgeber gesucht

Nach der überraschenden EM-Absage der Niederlande haben sich elf Nationen um die Ausrichtung der Handball-Europameisterschaft der Frauen 2012 beworben, teilte die Europäische Handball-Föderation EHF in einer Presseerklärung mit.

Dabei handelt sich um Kroatien, Dänemark, Mazedonien, Island, Norwegen, Polen, Russland, Serbien, die Slowakei, Rumänien und Schweden.

«Das ist eine einzigartige Situation für die EHF. Während wir natürlich sehr enttäuscht sind, dass dieses Event nicht mehr von den Niederlanden ausgerichtet werden wird, zeigt die Reaktion einer solch großen Zahl an möglichen Gastgebern, wie wichtig diese Veranstaltung für unsere Mitgliedsverbände ist», sagte EHF-Generalsekretär Michael Wiederer. Die Niederlande hatte wegen Geldproblemen die EM-Ausrichtung kurzfristig an die EHF zurückgegeben.

Innerhalb der nächsten zwei Wochen soll nach Angaben von Wiederer der neue EM-Ausrichter bekanntgegeben werden, die Endrundenauslosung bereits beim EHF-Kongress in Monaco erfolgen. Am Turnier-Termin, 4. bis 16. Dezember 2012, werde festgehalten.

Qualifiziert haben sich neben Titelverteidiger Norwegen noch Deutschland, Ungarn, Rumänien, Serbien, Montenegro, Russland, Frankreich, Mazedonien, Schweden, Tschechien, Kroatien, Dänemark, Ukraine und Spanien. Der offene 16. Platz, der für das Gastgeberland reserviert ist, wird erst mit der Bekanntgabe des neuen Veranstalters vergeben.