Supercup für Barcelona - News aus aller Welt: Schaffhausen gewinnt Topspiel - Handball - Weltspiegel - Artikel - Handballwoche
Supercup für Barcelona

News aus aller Welt: Schaffhausen gewinnt Topspiel

Das erste Duell zwischen den beiden Schweizer Titelfavoriten GC Amicitia Zürich und Kadetten Schaffhausen endete in der Saalsporthalle Zürich mit einem 27:25 (14:12)-Erfolg der Kadetten. Die Kadetten präsentierten sich nach ihrer Teilnahme beim Champions League- Wild-Card-Turnier in León etwas müde und erschienen mit ausgedünntem Kader, da Peter Kukucka und Iwan Ursic mit Blessuren aus Spanien zurückgekehrt waren und auch Julius Marcinkevicius noch fehlte. Bei Ursic dürfte der Heilungsprozess einige Zeit in Anspruch nehmen. Sein Vertreter am Kreis, Matthias Oltmanns, erwies sich indes als Matchwinner: Er erzielte in den letzten 90 Sekunden der Partie die Treffer 26 und 27 für die Kadetten. Zuvor hatte Amicitia eine beeindruckende Aufholjagd hingelegt. Der Meister holte innerhalb von 14 Minuten einen Sechstore-Rückstand (16:22/45.) auf und erzielte durch Marcel Hess nach 58:30 das 25:25.
Machtwechsel in Spanien?

Der FC Barcelona hat die 24. Auflage des spanischen Supercups gewonnen. Der Vizemeister besiegte Meister Ciudad Real mit 33:26.
BM Ciudad Real - FC Barcelona 26:33 (12:20) >

Ciudad Real: Sterbik, Hombrados; Källman (6), Abalo (2), Fernández (1), Metlicic, Cañellas (1), Evdokimov (2), Parrondo (4), Entrerríos, Morros (4), Gull (1), Dinart (1), Aguinagalde (4). Barcelona: Saric, Barrufet; Ugalde (7), Nagy (3), Jernemyr, Boldsen, Rocas (1), Oneto (1), Igropulo (1), Noddesbo (3), Tomás (1), Romero (5), Hansen (4), Rutenka (7).


Vertrag unterzeichnet

In etwas mehr als fünf Monaten, am 19. Januar 2010, eröffnet in Linz das Spiel Österreich gegen Dänemark die 17. Handball-Männer-Europameisterschaft. 1,2 Milliarden TV-Zuschauer sahen die letzte Handball-EM der Männer 2008 in Norwegen, 120 TV-Sender berichteten darüber 1.122 Stunden lang, 1.500 Journalisten wurden akkreditiert. In diesen Tagen wurde nun der Vertrag zur Durchführung der Männer Handball Euro 2010 in Österreich unterzeichnet.

Michael Wiederer, Generalsekretär der EHF, sagte bei der Unterzeichnung des Kontrakts: "Die Handball Euro 2010 in Österreich ist die 17. Europameisterschaft im 16. Land. Nur in Dänemark wurde zwei Mal gespielt. Für mich ist es aus dreifacher Hinsicht ein tolles Ereignis: Erstens wird es ein Top Event, kommen doch die besten Mannschaften aus Europa nach Österreich. Zweitens ist der Sitz der EHF in Wien und so ergeben sich Synergien, die nur aufgrund der Nähe möglich sind. Und der dritte Grund ist ein ganz persönlicher, denn ich war bei der B-Gruppen WM 1992 in Österreich als Generalsekretär des ÖHB maßgeblich an der Durchführung der Veranstaltung beteiligt. Auch damals hatten wir wegen des Reglements hochkarätige Teams in Österreich. Es ist wie ein deja vu, wir haben damals in neun Städten und acht Bundesländern gespielt, der logistische Aufwand war enorm. Viele Dinge, die damals eingeführt wurden, z.B.: Inspektionen, gibt es noch immer und haben sich in den vergangenen 18 Jahren weiterentwickelt."


Herber Verlust für Norwegen

Frauen-Europameister Norwegen muss bei der kommenden Weltmeisterschaft in China auf Spielmacherin Kristine Lunde verzichten. Lunde hat sich am Mittwoch beim Ligaspiel von Viborg HK gegen das Team Tvis Holstebro am Knie verletzt. Wie der Verein nun bekanntgab, wird die Rückraumspielerin bis zum Jahresende ausfallen. Dem dänischen Meister gehen damit die Rückraumspieler aus, da auch Nora Reiche und Bojana Popovic noch immer verletzt sind und Grit Jurack Mutterfreuden entgegensieht.

KOMMENTARE

Sugeng, 06.01.15, 11:40 Uhr
Sovjet gjorde prceis samma sak, undersf6kte vad folk tyckte och sedan korrigerade eller reglerade dem. Tror ni att de mehr »
Laura, 06.01.15, 11:36 Uhr
Old School, du har helt re4tt i att jag var de5lig i ge5rdagens debatt. Jag var df6dstrf6tt och snbbainkallad och borde mehr »
Alle Kommentare lesen (2)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden