WM 2013

DHB-Trainer Heuberger verzichtet auf Kraus

Thomas Lamberg, 05.01.13, 16:28 Uhr
Gerne hätte ich gesehen, wenn Herr Heuberger einem verdienten Spieler wie Mimi Kraus nochmals eine Chance gegeben hätte. Gerade auf der Mittel-Position fehlt der Mannschaft eine Alternative, vom Vorbildcharakter ganz zu schweigen.
Lothar52, 28.12.12, 16:37 Uhr
Schade das man nicht ganz sachlich ohne Vorbehalte an die Kaderbildung herangeht. Natürlich ist ein Kraus nicht der Spieler, der er vor 3-4 Jahren war, für mich auch nicht unbedingt in der ersten 7, aber für überraschende Momente, wenn alles nicht läuft, ist er immer gut. Desweiteren wäre ich als Bundestrainer längst über meinen eigenen Schatten gesprungen und hätte einen Christian Zeitz mitgenommen. Kein einfacher Spieler, das ist er auch beim THW nicht, aber er allein kann durch seine Unberechenbarkeit für manche Überraschung sorgen, zu alt ist er beileibe nicht. Der THW hat es erkannt: Schwierig aber teilweise sehr wertvoll.
Han Dball, 26.12.12, 14:16 Uhr
Ich verstehe Herrn Heuberger nicht, es ist ja schön und gut junge Spieler mitzunehmen, aber wenn er dafür Leistungsträger streicht, wird es für die Jungen nicht lustig, wenn sie komplett untergehen.
Übrigens habe ich Verständnis für Kaufmann und Glandorf.
R. Eckerle, 24.12.12, 17:33 Uhr
Dem Beitrag von Herrn Heger kann man nur anfügen, dass
die Aussagen teilweise völlig daneben liegen. Den Appell junge
Spieler, in der Bundesliga einzusetzen, müsste er an manche
Bundesligisten richten, doch die setzen leider teilweise ganz andere
Prioritäten. Der Bundestrainer setzt bei der WM auf eine große
Anzahl junger Spieler, das müsste auch Herrn Heger aufgefallen
sein. Es ist schlimm genug, dass ein Bundesligatraines seinen
Spielern empfiehlt, nicht an der WM teilzunehmen. Das spricht
für die Unterstützung einiger Bundesligavereine.
Ich hoffe, dass Martin Heuberger und seine Mannschaft
sich bei der WM gut aus der Affaire zieht, es wäre ihm
zu wünschen. Es wird bei der WM wieder ein Stelldichein
der ausländischen HBL-Spieler geben. Diese Spieler
haben überwiegend einen Stammplatz im BL-Verein und stehen
nicht im zweiten Glied.
Es wird sich zeigen, ob die Bundesliga künftig die
Nationalmannschaft unterstützt, ich habe meine Zweifel.
Herbert Heger, 24.12.12, 10:28 Uhr
Das Problem liegt nicht bei den Spielern, welche das Turnier abgesagt haben oder bei Michael Kraus. Unser Problem ist der Träner, die Funktionäre und die DHB Spitze. So was von Arogant und selbstgefälligkeit. Was haben Sie erreicht in den letzten Jahren ?????? NICHTS aber auch gar NICHTS !!!!!! Schade das man diese Herren nicht einfach mal auch nicht mehr nominieren kann. Wenn man sich die letzten Monate ansieht ( Turnierplazierungen, Qualifikationsspiele, Beerdigung Erhard Wunderlich etc. ) kann man nicht wirklich mehr vom DHB erwarten.
Fangt endlich mal an profesionell zu arbeiten - mit jungen Spielern aus der Bundesliaga und Junioren Nationalmannschaft. Die DHB Frauen haben den Dreh geeschafft - bei den Herren habe ich mit dem Tränerstab so meine Zweifel.
Hatte selbst die B-Lizenz und weiß wovon ich rede.
Freue mich über jedes Tor oder jeden Sieg der DHB Herren - aber - es werden wohl nicht allzuviele bei der kommenden WM werden.
Vielleicht kapieren die Herren ja dann, dass sie versagt haben.
Gaby, 23.12.12, 16:25 Uhr
Mal wieder! Herr Heuberger bleibt sich treu. Auch diesmal macht er Kraus große Hoffnungen, endlich wieder dabei zu sein und dann nimmt er ihn wieder nicht mit. Welch eine Motivation!!!!!
Mimi sollte überlegen, ob er unter einem solchen Trainer überhaupt spielen will.
Mal sehen, was die deutsche Nationalmannschaft macht. Ich glaube nicht an ein wirklich gutes Abschneiden. Es fehlen einfach gute Leute. Ich bin immer noch der Meinung, dass die Leistung zählt. Und da hat Mimi nun mal in der letzten Zeit seine Leistung sehr gut abgerufen. Herr Heuberger weiß aber alles besser. Sehen wir, was es bringt.
Heinz-Dieter Rach, 23.12.12, 13:42 Uhr
Gibt es den Trainer eigentlich schon, der nach Heuberger die Karre wieder aus dem Dreck ziehen wird?
christian, 21.12.12, 15:19 Uhr
Aufgrund der Verletzungen und der sonstigen Absagen sehe ich jetzt hier auch wenig Alternativen. Für den Rückraum wären das Kraus und Dissinger - aber die möchte Heuberger anscheinend nicht. Somit fahren wir halt mit einem Rückraum zur WM der wahrscheinlich einer der Schlechteste aller teilnehmenden Mannschaften ist. Vielleicht gelingt Deutschland ja ein Sieg in der Vorrunde. Aber den Satz den ich bei dieser WM auf gar keinen Fall hören möchte ist: An einem guten Tag kann die Mannschaft jeden Gegner schlagen. Vielleicht könnte man ihn mal abändern. An einem guten Tag ist vielleicht mal ein Sieg drin.
Bernd Schmid, 21.12.12, 09:25 Uhr
Der Bundestrainer sollte einmal die Rangliste der Ersten Zehn der Torschützenrangliste der Bundesliga ansehen und von dort Spieler zur WM mitnehmen. Wetzlar hat eine Klatsche gegen den Aufsteiger Minden eingefahren und von dort wurden 3 Spieler nominiert.
G. Hellmuth, 21.12.12, 03:15 Uhr
Wenn man die Nationalmannschaft nicht als Zugpferd/Aushängeschild des deutschen Handballs sehen will und das ganze mehr als Ausbildungsprojekt und Darstellungsplattform betrachten möchte – vielleicht kann man der Sache ja was abgewinnen?
Naja. Letztlich ist es ein Turnier. Da entscheidet häufig die aktuelle Form/Verfassung der Spieler. Und ein Trainer, der sein Konzept durchbringen will, kann ja auch was erreichen.
Ohne Ambitionen auf Platzierung in eine WM zu gehen, immer optimale Leistung liefern, jedes Spiel gewinnen wollen–
Hoffentlich konzentriert man sich dadurch mehr auf den Sport selbst.
KleinerLöwe, 20.12.12, 16:57 Uhr
Nun ist es also endlich raus: Mimi Kraus fährt nicht mit zur WM! Letztlich eine konsequente und nachvollziehbare Entscheidung von Martin Heuberger, genauso wie die Weiterführung des Umbruches in der Nationalmannschaft. Was bleibt ihm auch anderes übrig! Die Kaderwahl kann ich alles in allem nachvollziehen, wobei mir am ehesten noch Michael Müller fehlt, zumal Weinhold auch Rückraum Mitte spielen kann. Auf den Außen könnten hinter Groetzki und Klein andere stehen, aber die Wetzlarer Flügelzange geht in Ordnung. Die Kreisläuferposition sehe ich als Schwachpunkt, aber hätte man Preiß oder Tiedtke reaktivieren sollen? Wohl kaum! Wienzek und Theuerkauf sind jedenfalls zwei unterschiedliche Spielertypen. Als Streichkandidat für den 16er-Kader erwarte ich Fäth, sofern sich Christophersen als voll einsatzfähig meldet.

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden