Nationalmannschaft

Ohne Glandorf und Kaufmann gegen die Schweiz

Martin Heuberger setzt die Runderneuerung der deutschen Handball-Nationalmannschaft unbeirrt fort. Der Bundestrainer verzichtet bei den Test-Länderspielen gegen die Schweiz überraschend auf Holger Glandorf und Lars Kaufmann.

Die beiden Rückraumspieler von der SG Flensburg-Handewitt gehören nicht zum Aufgebot für die Partien gegen die Eidgenossen am 9. März in Wetzlar und am Tag darauf in Koblenz. Stattdessen nominierte Heuberger am Mittwoch neben zwölf WM-Teilnehmern Neuling Christian Dissinger von Kadetten Schaffhausen sowie weitere fünf Spieler mit weniger als zehn Länderspielen: Johannes Sellin (6 Länderspiele), Kai Häfner (4), Torhüter Jens Vortmann (2), Evgeni Pevnov (2) und Felix Danner (6). «Wir führen den bereits begonnenen Umbruch konsequent weiter und geben weiteren Perspektivspielern die Chance, in die A-Mannschaft hereinzuschnuppern und sich dort zu präsentieren», erklärte Heuberger.

Glandorf hatte aus Gründen der Regeneration auf die WM in Spanien verzichtet, Kaufmann hatte wegen einer Knieoperation gefehlt. Beide präsentierten sich zuletzt in der Champions League mit jeweils sieben Treffern gegen Ademar Leon in guter Verfassung. Mit seinem Verzicht auf die beiden Weltmeister von 2007 setzt Heuberger nun nicht nur seine Linie fort, sondern auch seine Andeutungen von der WM um, nicht nur die Qualität der Spieler für die Nominierung zu berücksichtigen.

«Die Charaktere müssen auch passen innerhalb des Teams. Wir waren hier mit einem absolut Super-Teamgeist sicherlich nicht die besten Einzelspieler. Aber Handball ist ein Mannschaftssport und da muss es im Team funktionieren», hatte der Schutterwälder nach dem Viertelfinal-Aus bei der WM gegen Gastgeber und Weltmeister Spanien gesagt und angefügt: «Qualität ist wichtig, keine Frage. Aber die Mentalität muss auch stimmen.»

Der Lehrgang vom 4. März an in Rotenburg/Fulda, das Benefizspiel für die tödlich verunglückten Schiedsrichter Bernd und Reiner Methe am 5. März gegen den Bundesligisten MT Melsungen sowie die Länderspiele dienen der Vorbereitung auf die EM-Qualifikation. Dort trifft der WM-Fünfte am 4. April in Brünn und am 7. April in Halle/Westfalen jeweils auf Tschechien.

Wegen Europacup-Spielen sind Kapitän Oliver Roggisch, Patrick Groetzki, Stefan Kneer und Michael Haaß gegen die Schweiz nicht dabei. «Mit Blick auf die schwere EURO-Qualifikation gegen Tschechien hätte ich gern mit dem kompletten Kader gearbeitet, aber auch diese Situation werden wir jetzt optimal nutzen», sagte der Bundestrainer.

Das Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft

Tor: Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Carsten Lichtlein (TBV Lemgo), Jens Vortmann (GWD Minden)

Feld: Dominik Klein (THW Kiel), Kevin Schmidt (HSG Wetzlar), Tobias Reichmann (HSG Wetzlar), Johannes Sellin (Füchse Berlin), Sven-Sören Christophersen (Füchse Berlin), Steffen Fäth (HSG Wetzlar), Christian Dissinger (Kadetten Schaffhausen/Schweiz), Martin Strobel (TBV Lemgo), Steffen Weinhold (SG Flensburg-Handewitt), Adrian Pfahl (VfL Gummersbach), Kai Häfner (HBW Balingen-Weilstetten), Felix Danner (MT Melsungen), Patrick Wiencek (THW Kiel), Christoph Theuerkauf (HBW Balingen-Weilstetten), Evgeni Pevnov (Füchse Berlin)

 

KOMMENTARE

payday loans, 24.11.14, 10:57 Uhr
muuvht payday loans 8]]] payday mehr »
payday loans, 16.09.14, 10:05 Uhr
gouritr payday loans tyOJQ money mehr »
Alle Kommentare lesen (97)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden