Nationalmannschaft

Uwe Gensheimer an Achillessehne operiert

Drei Tage nach seinem Achillessehnenriss ist Nationalspieler Uwe Gensheimer operiert worden. Wie der Bundesligist Rhein-Neckar Löwen auf seiner Homepage mitteilte, nahmen Bernhard Segesser und Lukas Weisskopf den Eingriff in der Schweiz vor.

«Bei der 75-minütigen Operation wurde die Achillessehne wieder rekonstruiert und die abgerissenen Muskelanteile an die Sehne vernäht. Die Operation ist problemlos verlaufen», teilten die Sportorthopäden mit. Gensheimer muss den Angaben zufolge noch einige Tage in der Klinik bleiben. Er habe bereits das mindestens sechs Monate dauernde Rehabilitationsprogramm aufgenommen.

Der 26-Jährige hatte sich die Verletzung am linken Fuß beim 37:17 (21:8) am Samstag im Drittrunden-Hinspiel des EHF-Pokals gegen den griechischen Meister Diomidis Argous zugezogen.

 

KOMMENTARE

Mamba, 07.03.14, 23:07 Uhr
Morena, Eger, Rothenbach und Petersen in der Defensive, da kann man den nuller schon sehcffan.Takyi offensiv, 20 Pe4sse mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden