WM 2013

Brand: «Das ist ein Riesen-Imagegewinn»

ljwdij, 19.03.13, 15:24 Uhr
ya7ahA <a href="http://mqnrsieerklb.com/">mqnrsieerklb</a>
Agung, 19.03.13, 08:23 Uhr
That's a posting full of iingsht!
Saraswati, 17.03.13, 14:31 Uhr
Its not "incorrect" but is poorly woerdd and could lead to confusion if your news intake is no more than a nscan of headlines. Robert Fisk was much clearer on the radio this morning. The worst violence is at the hands of the police / internal affairs staff who have firearms. He named one and gave his ID card number. It will be interesting when the police have a new master and its payback time. NZ would be no different if push came to shove and given the lack of respect for police I suspect many have already worked out who is really reliable.
Pepe, 29.01.13, 13:57 Uhr
Tja, da haben hier leider wohl alle Recht, die sagen, daß Handball in den Medien nur sehr selten präsent ist. Aber die meisten anderen Sportarten außer den sogenannten Trendsportarten (Tennis, Golf, Ski+Snowboard) und dem Moloch Fußball haben enorme Probleme, öffentliche Wahrnehmung zu erlangen. Das zeigt sich besonders dann, wenn man als Vereinsverantwortlicher auf der Suche nach Sponsoren ist. Traurig, wenn man es nicht mal schafft, einer sympathischen Handball B-Jugendmannschaft, die sogar in der höchstmöglichen Klasse spielt, ein paar hundert Euro zu besorgen, zumal die Werte, wofür diese Jungs stehen, bestens vermarktbar wären. Genau hier liegt denn auch die wichtigste Ursache, weshalb Deutschland immer weniger Sportler mit Weltklasseformat haben wird: Für das Fundament-also den Amateur- und Jugendsport wird nichts oder ausreichend getan. Im Gegenteil, die Voraussetzungen für die kleinen und mittleren Vereine verschlechtern sich zunehmend, wozu auch die Schlagzeilen- und Skandalsüchtigen Medien ihren negativen Beitrag leisten.
PS: Bitte keine Denunziation von anderen Sportarten, ich habe noch keinen Boarder kiffen sehen, das macht ein Handballfan nicht.
hb2007, 29.01.13, 12:14 Uhr
Ähnlich zur Berichterstattung über das Handball-WM-Endspiel sieht es ebenfalls in meiner Tageszeitung aus. Ein knapper Bericht ohne Haupttorschützen, Zwischstände. Stattdessen wird die Zeitung tägl. mit einer Informationsflut über Schalke u. Dortmund zugemüllt. Aber die Leser wollen es so, als ich einen Handballredakteur darauf ansprach.
Jetzt nochmal zurück zum Endspiel. Auch hier in der Handballwoche ist über den Spielverlauf nichts zu lesen. So ein einseitiges, eindeutiges u. für die meisten wohl auch langweiliges Endspiel mit dem hatten wohl die meisten Experten nicht gerechnet. Nach den vorherigen Spielergebnissen hatte ich eigentlich die Dänen favorisiert. Aber leider war von ihrer vorherigen Souveränität, Spielintelligenz u. Wurfsicherheit bes. von den Außen nichts mehr zu sehen. Vor dem Endspiel tönte noch ein Hans Lindberg, dass man sich auch vor der spanischen Kulisse nicht nervös machen lassen würde u. den Titel einfahren würde. Im Endspiel habe ich nichts mehr von diesem Selbstbewußtsein gesehen. Lindberg u. alle seine Kollegen sind total untergetaucht. Eigentlich schade, man kann mal einen schlechten Tag erwischen, aber wie sich Dänen "abschlachten" ließen, war mehr als peinlich.
Vielleicht hat man den Dänen in ihrem Hotel bei den Mahlzeiten irgend ein Präparat beigemischt (Schlafmittel m. verspäteter Wirkung).
Anders kann ich mir nicht dieses letargische Auftreten erklären. Kein Glanz in den Augen, keiner innerhalb der Mannschaft, der seine Kollegen aufgemuntert oder angemacht hat, heftiger z. B. in der Deckung anzupacken. Einfach nur desaströs so ein Auftritt im Endspiel einer WM.
helmut, 29.01.13, 04:24 Uhr
Gestern in unserer Tageszeitung, auf der ersten Seite des Sportteils, Fußball Bundesliga, dritte Seite ein riesen Bericht über irgendeine Snowboard Meisterschaft, das wohl nur ein paar bekiffte Jugendliche intressiert. Aber lesen die Zeitung? Und dann auf Seite sechs ganz unten ein kleiner 4 Zeiler mit dem Ergebnis von Endspiel der Handball Weltmeisterschaft.
Ute Hahn, 28.01.13, 23:24 Uhr
Ich würde mir wünschen, dass mehr Beschwerden über die geringe fast nicht vorhandene Sendezeit von Handballspielen bei den öffentlich, rechtlichen Sendern ( die wir ja Alle finanzieren dürfen ) eingehen würden. Jeden Samstag das Gleiche: Von 18 bis 20 Uhr Fußball, ist ja in Ordnung, aber weshalb anschließend nochmal mind. 5 min. in der Tagesschau? Selbst bei den Regionalsendern kann man noch zuschauen. Kein einziges Ergebnis der Handballliga. Ist der Kreis der Handballfans tatsächlich so klein?Oder, gibt es für ARD und ZDF nicht genügend Randalle oder sonstige Ausschreitungen bei den Handballspielen. Leider ist es nicht Jedem möglich immer in eine Halle zu fahren um tollen, spannenden Sport zu verfolgen. Also, es wird Zeit, dass wir Handballfans zusammenhalten und mehr Handball bei ARD und ZDF fordern.
Karl-Friedrich Roß, 28.01.13, 18:43 Uhr
Mich hat die Nationalmannschaft überrascht und begeistert.Der Teamgeist ist hervorzuheben.Zur Spitze ist es nicht weit.
Schade,daß ein paar Fehler im Spiel zum Aus geführt haben.Aber das ist
nun mal so,daß diese durch clevere und erfahrene Mannschaften ge-
nutzt werden!Ich hoffe,daß das Erreichte beflügelt
Hengel, 25.01.13, 11:48 Uhr
Ich fürchte das nach diesem Wochenende das Thema Handball wieder einmal erldigt sein dürfte.

Wenn jetzt die Sportart nicht umgehend dauerhaft in den Medien in den Medien bleibt, ist das genau so ein Strohfeuer wie im Jahre 2007.
Christa KUmpf, 24.01.13, 19:15 Uhr
Diese Mannschaft ist absolut ausbaufähig, die Spieler haben einen enormen
Teamgeist bewiesen.
Da kann man doch hoffen mit Sicht auf die vielen neuen jungen Talente die ja auch mit Erfolg zum Einsatz gekommen sind.
Gratulation an unseren Bundestrainer.

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden