WM 2013

Coup: DHB-Team entzaubert Frankreich

Chrissy aus Kiel, 22.01.13, 17:15 Uhr
Das finde ich übrigens auch mal schön zu sehen, daß bei der Nationalhymne alle mitsingen... :)
hb2007, 19.01.13, 16:31 Uhr
Diesen Sieg hätte ich unserer Sieben niemals zugetraut. Gott sei Dank kann man sich täuschen u. wird angesichts seiner vorsichtigen, eher pessimistischen Prognosen eines Besseren belehrt.
Ich hatte in einem anderen Post geschrieben, dass man die Franzosen nur besiegen kann, wenn man ihnen vorher Schlafmittel eingeflößt hätte.
Bei den beiden Goalies von Frankreich scheint dies gelungen zu sein.
Unserer Mannschaft ist ein großes Lob zu zollen. Insbes. haben mich diesmal unsere beiden Außen Groetzki u. Klein überzeugt, alle Chancen reingemacht; flache Würfe u. keine hohen Bälle auf die Arme des Torwarts oder riskante Dreher.
Jetzt noch die Mazedonier rauskegeln, dann wird auch wieder eine neue Euphorie entfacht u. man kann als eingefleichter Handballer wieder ein wenig Stolz auf die Männer mit dem kleineren Ball sein.
Übrigens, besser singen als die Konkurrenten mit dem großen Ball können die Jungs sowieso.
Claude Peter, 19.01.13, 14:26 Uhr
C.P
Glückwunsch an Deutschland, aber Frankreich hat geschlafen, der Zwillingsbruder vom Titi ins Tor gebracht und der Karaboue war kaum besser! Das zu sagen das die Probalitität ein sollcher neuen Ergebnis sehr eng ist !
Meinolf Wagner, 19.01.13, 13:11 Uhr
Eine grandiose Vorstellung der deutschen Mannschaft. Der Handballsport sollte jetzt im Mittelpunkt stehen. Personaldiskussionen sind jetzt fehl am Platz. Man Bundstrainer Martin Heuberger und seiner Mannchaft das Vertrauen schenken. Auf Null-Block Spieler wie Glandorf oder Kaufmann sollte in Zukunft verzichtet werden. Der Auftritt der Nationalmannschaft sollte auch als Zeichen für die gesamte Handball - Bundesliga gewertet werden mehr auf deutsche Spieler auf wichtigen Positionen zu setzen.
Sabine Cohrs, 19.01.13, 10:35 Uhr
Schade, dass die ARD nicht in der Lage war sich auf aktuelle Ereignisse einzustellen und eine Nachberichterstattung zu bringen. Herrn Beckmann war die Leistung eine Erwähnung und ein Bericht von 1 Minute in der Halbzeitpause des Spiels Schalke-H96 wert. Eine Frechheit. Wir reden hier von unserer Handballnationalmannschaft die bei einer WM den amtierenden Weltmeister nach einem grandiosen Spiel besiegt hat. Ich habe bei der ARD Zuschauerredaktion angerufen (089 5900-3344). Kann Euch nur bitten dies auch zu tun. So kann man doch mit uns Fans und Gebührenzahlern nicht umgehen.
G.H., 19.01.13, 08:35 Uhr
Auch von mir gibt es ein großes Lob für die Mannschaft.

Damit hatte ich niemals gerechnet.

Die Leistung war einfach super. Jeder hat für jeden gekämpft und alle waren voll bei der Sache.

Die deutsche Mannschaft hat gesehen, dass sie mit Tempo und Bewegung sehr gut zu Erfolgen kommen kann und in der Abwehr sehr viel mehr Beweglichkeit, als in den ersten Spielen, zu einigen TG geführt hat.

Mein Respekt.

Jetzt muss das Team dieses Selbstvertrauen mit in die K.O. Runde nehmen. Drücke weiterhin die Daumen.

Hoffe nur, dass der Coach auch nach der WM auf die jüngeren Spieler setzt. Schmidt, Fäth, Reichmann und diesen nicht wieder einen Kaufmann etc. vorzieht.

In DK wird jedes Jahr mindestens ein neuer junger Spieler mitgenommen und dafür dann ein älterer aussortiert. So gibt es dort ständig eine Verjüngung.

Das ist aber Zukunft. Jetzt erstmal GRATULATION ans Team.
G. Hellmuth, 18.01.13, 23:33 Uhr
Da hat man gesehen, dass die Franzosen auch schlagbar sind! Kraft gegen Tempo. Und wenn schon ein paar Fahrkarten dabei waren – egal:
30-Meter-Kempa von Dominik Klein – sagt doch fast alles!
Egal wer da von der Bank kam: alles wie aus einem Guss. Und zwar ohne Kaufmann, Glandorf, Gensheimer, etc..
Feine Sache!
Wodis, 18.01.13, 21:49 Uhr
Das beste und spannendste Handballspiel seit der WM 2007!

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden