WM-Vorbereitung

Deutsche Handballer mit Unentschieden gegen Schweden

KleinerLöwe, 06.01.13, 20:05 Uhr
Tausche "Rechtsaußen" gegen "Linksaußen".
KleinerLöwe, 06.01.13, 20:04 Uhr
Ein Sieg und ein Unentschieden gegen eine B-Elf des Vize-Olympiasiegers, es hätte schlimmer kommen können. Jetzt noch ein klarer Sieg gegen Rumänien, um ein bisschen weiteres Selbstbewusstsein zu tanken.

Wie steht es um das DHB-Team? Heinevetter gut in Form, Lichtlein hingegen nicht. Die Abwehr braucht Roggisch, siehe zweites Spiel. Die deutsche Mannschaft muss in der Abwehr noch ein gutes Stück zulegen, denn für ein Angriffsfestival wird sie kaum taugen. Pfahl und der variable Weinhold können Waffen sein, im Verbund mit einem, wie ich finde, hervorragenden Tobias Reichmann. Auf der Königsposition sieht es bescheidener aus, Rechtsaußen nicht viel besser. Die Mittelposition strahlt zu wenig Torgefahr aus, Haaß noch mehr als Strobel, zumal ersterer direkt in den Mittelblock wechseln kann.

Als Ziel ausgegeben wird das Achtelfinale. Entschuldigung, aber alles andere als ein Weiterkommen in der vermeintlich schwächsten Vorrundengruppe wäre eine weitere Katastrophe. Ob es dann fürs Viertelfinale reicht, wer weiß, gegen Mannschaften wie Mazedonien oder Russland muss dann schon einiges passen.
Jürgen Schneider, 05.01.13, 22:33 Uhr
Weshalb funktionierte diesmal die Deckung nicht so gut? Es fehlte der so oft gescholtene "Abwehrspezialist" Roggisch!

KOMMENTARE

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden