WM 2013

Kroatien schlägt Spanien - Ägypten im Achtelfinale

Kroatien hat bei der Handball-Weltmeisterschaft Gastgeber Spanien bezwungen und sich den ersten Platz in der Gruppe D gesichert. Der Olympia-Dritte setzte sich in Madrid gegen die Spanier mit 27:25 (15:13) durch.

Im Achtelfinale treffen die Kroaten nach der makellosen Bilanz von fünf Vorrundensiegen nun auf Weißrussland. Spaniens Kontrahent in der K.o.-Runde ist Serbien, das sich gegen Gruppensieger Slowenien mit 31:33 (16:19) geschlagen geben musste. Der Sieger dieser Partie wäre der deutsche Viertelfinalgegner, wenn das DHB-Team sein Achtelfinale gegen Mazedonien am Sonntag gewinnt.

Slowenien spielt in der nächsten Runde gegen Ägypten. Die Afrikaner profitierten vom 29:26 (14:8) Ungarns gegen Algerien und kamen als Vierter weiter. Weißrussland, das Team des ehemaligen Bundesliga-Trainers Juri Schewzow, deklassierte in Saragossa im abschließenden Vorrundenspiel Saudi-Arabien mit 33:15 (18:5) und belegt durch den zweiten Sieg im Turnier Platz vier in der Gruppe C.

Polen - vom deutschen Michael Biegler trainiert - setzte sich gegen Asienmeister Südkorea mit 33:25 (18:11) durch und zieht als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein. Dort sind nun die Ungarn die nächsten Kontrahenten.