WM 2013

Kroatien und Ungarn komplettieren Viertelfinale

Kroatien und Ungarn sind als letzte Mannschaften bei der Handball-WM in das Viertelfinale eingezogen. Die Kroaten gewannen am Montag in Saragossa gegen Weißrussland souverän mit 33:24 (21:9).

Der Olympia-Dritte trifft im Kampf um den Einzug ins Halbfinale nun am Mittwoch in Saragossa auf Titelverteidiger Frankreich. Ungarn setzte sich gegen Polen mit 27:19 (10:9) durch und spielt in der Runde der besten Acht in Barcelona gegen Europameister Dänemark. Im Viertelfinale sind nur noch europäische Teams vertreten.

Dort kommt es am Mittwoch in Saragossa zunächst zum Duell zwischen der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) und Gastgeber Spanien und anschließend zur Auseinandersetzung zwischen Frankreich und den bislang sehr stark aufspielenden Kroaten. Die Spanier hatten am Montag den EM-Zweiten Serbien mit 31:20 (20:12) deklassiert. In den beiden anderen Viertelfinals in Barcelona spielen Slowenien gegen Russland und Dänemark gegen Ungarn. Slowenien hatte Ägypten mit einem 31:26 (19:11)-Sieg aus dem Turnier geworfen.