VELUX EHF Champions League

Uwe Gensheimer trifft mit Paris im Halbfinale auf Veszprem
VELUX EHF Champions League

Gensheimer mit PSG im Halbfinale gegen Veszprem

Uwe Gensheimer und sein französischer Club Paris Saint-Germain treffen im Halbfinale der VELUX EHF Champions League auf Telekom Veszprem aus Ungarn. Das ergab die Auslosung in Köln, wo das Finalturnier am 3. und 4. Juni ausgespielt wird. Im zweiten Semifinale treffen der spanische Meister FC Barcelona und Vardar Skopje aus Mazedonien aufeinander. mehr »
Uwe Gensheimer ist mit Paris Saint-Germain ins Final-Four der Champions League eingezogen
VELUX EHF CHAMPIONS LEAGUE

Gensheimer und Paris Saint-Germain im Halbfinale

Uwe Gensheimer ist der einzige deutsche Teilnehmer am Finalturnier der VELUX EHF Champions League. Nach dem Ausscheiden der Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen, SG Flensburg-Handewitt und THW Kiel reichte dem Kapitän der deutschen Nationalmannschaft mit seinem französischen Club Paris Saint-Germain ein 30:30 (16:17) gegen Pick Szeged zum Einzug ins Halbfinale. Das Viertelfinal-Hinspiel in Ungarn hatten die Franzosen 30:27 gewonnen. mehr »
Trainer Alfred Gislason und der THW Kiel sind in der Champions League ausgeschieden
VELUX EHF Champions League

THW Kiel scheitert in Barcelona

Der THW Kiel hat den Sprung in das Halbfinale der VELUX EHF Champions League verpasst. Die Kieler unterlagen beim FC Barcelona mit 18:23 (9:13). Damit machten die Spanier den 26:28-Rückstand aus dem Viertelfinal-Hinspiel wett. Das Finalturnier der europäischen Königsklasse findet somit erstmals ohne eine deutsche Mannschaft statt. Für Kiel erzielten Marko Vujin und Niclas Ekberg jeweils vier Tore. mehr »
Das Team von Trainer Ljubomir Vranjes hat den Einzug ins Halbfinale verpasst
VELUX EHF Champions League

Flensburgs Trainer Vranjes: «Keine Chance»

Die SG Flensburg-Handewitt ist sind im Viertelfinale der Champions League klar gescheitert. Fünf Tage nach dem 24:26 im Hinspiel vor heimischem Publikum verloren die Norddeutschen auch das zweite Duell mit dem mazedonischen Meister HC Vardar Skopje mit 27:35 (10:15). mehr »
Die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes (r) wird in Skopje eine Topleistung abliefern müssen

Harte Prüfung für Flensburg im Jubiläumsspiel

Im 250. Europapokal-Match seit 1995 will die SG Flennsburg-Handewitt den Sprung in das Final-Turnier der VELUX EHF Champions League schaffen - und das trotz einer 24:26-Hinspielniederlage gegen HC Vardar Skopje. Beim mazedonischen Meister muss die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes im Viertelfinal-Rückspiel heute Abend (19.00 Uhr) damit einen Zwei-Tore-Rückstand noch umbiegen. mehr »
Der THW Kiel und die Rhein-Neckar Löwen in Achtelfinal-Rückspiel der Champions League aufeinander
VELUX EHF Champions League

Löwen rütteln an Kieler Dominanz

Die Ausgangslage ist klar: Der THW Kiel spielt um eine der letzten Chancen auf eine halbwegs versöhnliche Saison, die Rhein-Neckar Löwen wollen den Rekordmeister endgültig in die Krise stürzen. mehr »
Lasse Svan war mit fünf Toren Flensburgs erfolgreichster Schütze
VELUX EHF Champions League

Flensburg-Handewitt legt vor

Die SG Flensburg-Handewitt hat die erste Hürde auf dem Weg ins Viertelfinale der VELUX EHF Champions-League genommen. Der Tabellenführer der Bundesliga setzte sich im Achtelfinal-Hinspiel beim weißrussischen Meister HC Meschkow Brest mit 26:25 (15:13) durch. Das Rückspiel wird am nächsten Sonntag in Flensburg ausgetragen. Bester Werfer bei den Schleswig-Holsteinern war Lasse Svan mit fünf Toren. mehr »
Die Spieler der Rhein-Neckar Löwen feiern den Sieg beim THW Kiel
VELUX EHF Champions League

Rhein-Neckar Löwen gewinnen in Kiel

Rekordmeister THW Kiel steht im deutschen K.o.-Duell der VELUX EHF Champions League mit den Rhein-Neckar Löwen vor dem Aus. Im Achtelfinal-Hinspiel in Kiel besiegten die Löwen die Gastgeber mit 25:24 (12:10) und haben sich eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erkämpft. Die zweite Partie findet am Donnerstag nächster Woche in Mannheim statt. «Es wird auch im Rückspiel sehr eng. Uns interessiert nicht, wer Favorit ist», sagte Löwen-Trainer Nikolaj Jacobsen, der als Profi sechs Jahre für den THW spielte. mehr »
Der Franzose Nikola Karabatic wurde zum dritten Mal zum Welthandballer erkoren
Welthandballer des Jahres

Weltmeister Karabatic vor EM-Held Wolf

EM-Held Andreas Wolff hat den Titel «Welthandballer des Jahres» Frankreichs Starspieler Nikola Karabatic überlassen müssen. Der Nationaltorhüter vom deutschen Rekordmeister THW Kiel kam in der Umfrage der Internationalen Handball-Föderation (IHF) hinter dem Weltmeister-Kapitän vom französischen Topteam Paris Saint-Germain auf Rang zwei. Karabatic, der sich zum dritten Mal nach 2007 und 2014 mit dem Titel schmücken darf, wurde von IHF-Experten, Auswahltrainern und Fans jeweils zum Sieger gekürt. Dies teilte die IHF am Donnerstag mit. mehr »
Mads Mensah Larsen war erfolgreichster Torschütze für die Rhein-Neckar Löwen gegen RK Celje
VELUX EHF CHAMPIONS LEAGUE

Rhein-Neckar Löwen kaum noch mit Chance auf Gruppensieg

Die Rhein-Neckar Löwen haben in der VELUX EHF Champions League kaum noch Chancen auf den Gruppensieg. Der bereits fürs Achtelfinale qualifizierte Bundesligist verlor in seinem vorletzten Vorrundenspiel beim slowenischen Titelträger RK Celje mit 31:37 (13:20). mehr »
RSS-Feed VELUX EHF Champions League ico

AKTUELLE ERGEBNISSE

28.02. Skjern HB HC Brest 31:31
27.02. CB Logroño HC Saporoschje 30:31
27.02. Besiktas Istanbul THW Kiel 27:32
27.02. SG Flensburg-Handewitt MKB Veszprem 28:29
27.02. Wisla Plock Paris St. Germain 22:27
27.02. Croatia Zagreb Celje Pivovarna Lasko 24:23
27.02. IKF Kristianstad FC Barcelona 24:31
27.02. Montpellier HB KS Vive Kielce 27:32