SG Flensburg-Handewitt - Exklusiv-Interview mit Dan Beutler (SG Flensburg-Handewitt) - "Das Final4 in Köln wäre ein Traum" - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Exklusiv-Interview mit Dan Beutler (SG Flensburg-Handewitt)

"Das Final4 in Köln wäre ein Traum"

Schweden hat zahlreiche sehr starke Torhüter. Einer von ihnen ist Dan
Beutler, der seit Sommer 2003 bei der SG Flensburg-Handewitt spielt. In
einem Interview spricht der 33-Jährige über ein Highlight in seiner
Karriere, die nächsten Aufgaben in der VELUX EHF Champions League und
seinen Abschied aus Flensburg.

> In Flensburg spricht noch alles vom großen Sieg gegen BM Ciudad Real.
Sie waren für viele der Matchwinner. An dieses Spiel erinnern Sie sich
bestimmt gerne, oder?


Dan Beutler: Dieses Spiel war ein besonderer Augenblick in meiner
Karriere. Aber: Wir sind eine Mannschaft, ich habe das Spiel nicht
allein gewonnen. Wenn man eine unheimlich starke Abwehr vor sich hat,
ist es für einen Torwart leichter, so gut auszusehen. Außerdem bin ich
immer noch stolz auf das Publikum, die eine ganz tolle Stimmung gemacht
haben.

> Zum Abschluss der Gruppenphase der VELUX EHF Champion League kommt am
Mittwoch der RK Bosna Sarajevo nach Flensburg. Schon das Hinspiel in
Bosnien-Herzegowina ging mit 35:23 deutlich an die SG. Kann da überhaupt
etwas schiefgehen?


Wir erwarten eine schwere Aufgabe. Wir haben derzeit
einige verletzte Spieler. Die anderen müssen mehr spielen und sind müde
von den vielen englischen Wochen. Jedes Spiel kostet im Moment viel
Kraft. Zum Glück haben wir ein Heimspiel.

> Mit einem Erfolg oder zumindest einem Remis hat sich die SG den zweiten
Platz in der Gruppe D gesichert. Gibt es schon einen Wunschgegner für
das Achtelfinale?


Nein. Mir ist egal, gegen wen wir spielen müssen. Jeder
Gegner wird stark sein.

> Seit dem letzten Jahr gibt es das EHF FINAL 4 in Köln. Das ist doch
auch für Sie sicherlich ein großes Ziel?


Eine Teilnahme wäre ein Traum. Ich habe die Endrunde im
letzten Jahr nicht verfolgt, aber viel davon gehört. Für uns ist es noch
ein langer Weg dorthin. Aber unmöglich ist es nicht, das Viertelfinale
zu überstehen. Wir haben eine starke Mannschaft und können jeden Gegner
schlagen.

> Mit der SG waren Sie Deutscher Meister (2004) und zwei Mal deutscher
Pokalsieger (2004, 2005). Nach acht Jahren werden Sie im Sommer
Flensburg verlassen. Werden dann Tränen fließen?

Das wird ein trauriger Moment für mich werden. Ich habe
bei der SG viele schöne Dinge erlebt, die ich niemals vergessen werde.
Diese Zeit wird immer einen festen Platz in meinem Herzen haben.
Andererseits möchte ich noch einmal etwas Neues probieren.

> Der HSV Hamburg soll Ihr neuer Verein sein. Wann wird der Wechsel
offiziell bekanntgegeben?


Das weiß ich nicht.

KOMMENTARE

mimi, 01.03.11, 17:34 Uhr
ich finde es sehr schade das Dan Beutler uns verlässt..er ist ein toller Torwart ! ich wünsche ihm viel Glück in mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden