Rhein-Neckar Löwen - EHF Champions League - Dritter Sieg der Rhein-Neckar Löwen - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
EHF Champions League

Dritter Sieg der Rhein-Neckar Löwen

Die Rhein-Neckar Löwen kamen im dritten Heimspiel in Gruppe A zu einem nie gefährdeten 34:26 (21:11)-Sieg gegen den bisherigen Verfolger HC Croatia Zagreb.

Der Handball-Bundesligist liegt zur Halbzeit der Vorrunde in der Champions League klar auf Achtelfinal-Kurs und festigte mit dem dritten Sieg nacheinander in der Königsklasse Tabellenplatz zwei. Nach fünf Spielen in der Champions League hat der Bundesliga-Vierte nun sieben Zähler auf dem Konto, drei mehr als der kroatische Abonnementsmeister. Die ersten vier Teams der Sechsergruppe erreichen die K.o.-Phase.

Die Mannschaft von Trainer Gudmundur Gudmundsson, dessen Nachfolger im Sommer laut Medienberichten der Däne Nikolaj Jacobsen werden soll, spielte insbesondere in der ersten Halbzeit wie aus einem Guss. Vor allem die beiden Außen, Kapitän Uwe Gensheimer auf der linken und Rajko Prodanovic auf der rechten Seite, schlossen immer wieder Tempogegenstöße erfolgreich ab. Gensheimer, der nur vor der Pause spielte, war mit sieben Treffern erneut bester Werfer der Löwen. Prodanovic traf sechsmal. Für Zagreb erzielte Stipe Mandalinic neun Tore. Schon am Samstag nächster Woche kommt es in Zagreb zum Rückspiel.