Final4-Botschafter Stefan Lövgren im Interview - "Es wird Geschichte geschrieben" - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Final4-Botschafter Stefan Lövgren im Interview

"Es wird Geschichte geschrieben"

Mit Blick auf die Turnier-Premiere im Mai 2010 spricht FIinal4-Botschafter Stefan Lövgren im HW-Interview über den besonderen Reiz des neuen Modus und den Austragungsort Köln. 

Stefan, freuen Sie sich auf das erste Final4 der Champions League?
Stefan Lövgren: "Ja, und wie! Die Saison wird sicher sehr interessant. Aber vor allen Dingen erwarten schon jetzt alle mit großer Spannung, welche Teams ins Final4 einziehen werden und wie dieses Wochenende wird."

Welche Vorteile hat der Spielmodus mit dem Final4 als Abschluss?
"Es gibt ein großes und klares Ziel direkt nach der Saison, auf das man sich ganz neu konzentrieren kann - und muss. Denn in einem Final4 gibt es kein Taktieren wie früher in den Hin- und Rückspielen. Im Final Four hast du zwei Spiele anstatt vier, und da muss alles passen."

Hat dies eine Bedeutung für die Attraktivität der Spiele?
"Auf jeden Fall. Hier kann sich niemand verstecken und auf eine bessere Leistung im Rückspiel hoffen. Wer im Final4 einläuft, weiß: Dies ist der Tag der Entscheidung! Die Halbfinals und Finals in der Champions League waren schon immer unglaublich dramatisch. Da wird das Final4 noch eine Steigerung bringen, auch für das Publikum."

Sie erwarten also auch atmosphärisch eine Steigerung?
"Jetzt spielen die Teams für alle Fans in der Halle und sicher auch noch viel mehr Zuschauern vor dem Fernseher als vorher. Daraus ergibt sich eine andere Stimmung. Das Ganze findet vor einer viel größeren Kulisse statt, und dadurch, dass alle für dieses Ereignis nach Köln kommen, hat das Final4 den Charakter eines Festivals."

Sie haben schon in der LANXESS Arena gespielt. Wie beschreiben Sie diese Erfahrung?
"Die Größenordnung der Kölner Arena ist schon etwas ganz Besonderes. Ich bekomme eine Gänsehaut, wenn ich an das Final4 denke. 20.000 Leute, Fans von vier europäischen Vereinen … und alle wissen, dass an diesen zwei Tagen ein neues Kapitel der Handball-Geschichte geschrieben wird. Großartig!"