HSV Hamburg - 30:26-Sieg über den polnischen Meister - HSV festigt die Führung - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
30:26-Sieg über den polnischen Meister

HSV festigt die Führung

Der HSV Hamburg bleibt in der Champions-League weiterhin ungeschlagen. Durch ein 30:26 (14:13) über den polnischen Meister Wisla Plock beschenkte das Team Trainer Per Carlén zum 51. Geburtstag mit zwei Punkten und festigte die Führung in der Gruppe C.

Der HSV startete im Vergleich zur Bundesliga-Partie gegen Großwallstadt mit Dan Beutler im Tor, Stefan Schröder auf Rechtsaußen und dem wiedergenesenen Marcin Lijewski im Rückraum. Der Auftakt in der mit 5500 Zuschauern ausverkauften Orlen Arena gestaltete sich aber alles andere als einfach.

Erst in der 10. Minute ging der deutsche Meister durch Schröder erstmals in Führung. In der ersten Halbzeit entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch. Renato Vugrinec erzielte wichtige Treffer in engen Situationen. Der HSV konnte jedoch nach zwischenzeitlicher Drei-Tore-Führung (24. und 29. Minute) nur mit 14:13 in die Pause gehen.

Angeführt von einem überragenden Pascal Hens, der acht Treffer zum Sieg beisteuerte, setzte sich der HSV im zweiten Durchgang deutlich ab (24:17/45.). Einziger Wermutstropfen: Lijewski musste kurz vor Schluss erneut verletzungsbedingt ausgewechselt werden.