HSV Hamburg - VELUX EHF Champions League - HSV Hamburg dominiert weiter - Handball - Champions League - Artikel - Handballwoche
VELUX EHF Champions League

HSV Hamburg dominiert weiter

Der HSV Hamburg steht in der Champions League kurz vor dem Gruppensieg. Mit 36:25 (20:11) gewann die Mannschaft von Trainer Per Carlén gegen HCM Constanta aus Rumänien und kam im siebten Spiel zum siebten Sieg.

Bester Werfer beim HSV vor 1940 Zuschauern in der Alsterdorfer Sporthalle war Blazenko Lackovic (8). Für Constanta erzielten Nikolaos Riganas und Marius Stavrositu (je 4) die meisten Tore.

Bei noch drei ausstehenden Begegnungen in Gruppe C liegen die Norddeutschen mit sechs Punkten Vorsprung an der Spitze vor RK Cimos Koper, das allerdings erst sechs Spiele bestritten hat. Die Slowenen müssen am 16. Februar 2012 in der Hansestadt antreten.

Schon nach rund einer Viertelstunde schien die Partie für den deutschen Meister so gut wie entschieden. Nach nur wenigen Minuten entwickelte sich eine einseitige Partie. Die 5:1-Deckung des HSV ließ wenig Chancen zu, dahinter bewies Torwart Johannes Bitter einmal mehr seine gute Form. Mit einer 20:11-Führung im Rücken ließen es die Hamburger in der zweiten Halbzeit erst einmal ruhiger angehen. In der Schlussphase hatten die Rumänen kaum noch etwas entgegen zusetzen.