HSV Hamburg - CHAMPIONS LEAGUE - HSV-Handballer feiern klaren Sieg gegen Sävehof - Handball - Champions League - Artikel - Handballwoche
CHAMPIONS LEAGUE

HSV-Handballer feiern klaren Sieg gegen Sävehof

Der HSV Hamburg hat in der Champions League nach zuletzt zwei Niederlagen wieder ein Erfolgserlebnis gefeiert.

Vor nur 2394 Zuschauern in der Sporthalle Hamburg besiegte die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb Schwedens Meister IK Sävehof dank einer Leistungsteigerung in der zweiten Halbzeit mit 33:24 (16:14). Hamburg liegt damit nach zwei Siegen in vier Spielen in der Vorrundengruppe B auf dem dritten Rang. Bester Werfer bei den Gastgebern war Blazenko Lakovic (6). Für Sävehof erzielten Jonathan Stenbäcken (5/1) und Johan Jakobsson (5) die meisten Treffer.

In ihrem ersten Spiel vor heimischem Publikum war den Hanseaten die Verunsicherung nach zwei Pleiten in Serie lange Zeit anzumerken. Drei Tage vor der Bundesligapartie gegen Spitzenreiter Füchse Berlin unterliefen dem Team um Nationalspieler Michael Kraus im Angriff einige Fehler. Die Schweden gingen in der 15. Spielminute mit 8:7 in Führung und hielten die Partie bis zur Pause offen.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel bekamen die Hanseaten die Partie besser in den Griff und konnten sich zum ersten Mal eine Vier-Tore-Führung erspielen. Mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 26:18 sorgte Pascal Hens für die Vorentscheidung. In der Schlussphase ließen die Hamburger sich die Partie dann nicht mehr aus der Hand nehmen und siegten auch in dieser Höhe verdient.