THW Kiel - Exklusiv-Interview mit Dominik Klein (THW Kiel) - "Ich habe vor Ciudad Real ein gutes Gefühl" - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Exklusiv-Interview mit Dominik Klein (THW Kiel)

"Ich habe vor Ciudad Real ein gutes Gefühl"

> Der THW Kiel hat beim HSV Hamburg mit 33:31 gewonnen und steht dicht vor der sechsten Deutschen Meisterschaft in Folge. Darf man bereits gratulieren?

Dominik Klein: Ich nehme noch keine Glückwünsche an, auch wenn vielleicht einige über unser Restprogramm schmunzeln mögen. Aber wir haben noch zwei Bundesliga-Spiele vor uns, von denen wir keines verlieren dürfen.

> Der THW hat gegen Hamburg nie zurückgelegen und die Fachwelt beeindruckt. Wie haben Sie das Spiel gesehen?

Wir fühlen uns in der Hamburger Arena immer wohl. Leider hatten wir diesmal die deutsche Pokalendrunde verpasst. Vielleicht war das nun ein besonderer Ansporn für uns. Zumindest hatten wir immer die passende Antwort parat, wenn es mal eng wurde.

> Die Wahrscheinlichkeit, dass der THW Kiel wieder Meister wird, ist sehr groß. Es gibt allerdings noch eine zweite Chance auf einen Titel: das EHF FINAL 4. Welche Erwartungen haben Sie? Mit BM Ciudad Real trifft der THW im Halbfinale wohl auf den schwersten Gegner…

Ich hatte direkt nach der Auslosung ein gutes Gefühl. Es ist ein Vorteil, bereits im ersten Spiel auf Ciudad Real zu treffen, da wir uns auf diese Partie sehr gut vorbereiten können. Unser Trainer wird den Gegner wie immer akribisch analysieren. Es wird im Gegensatz zum Bundesliga-Spitzenspiel allerdings nicht auf die Tagesform ankommen, sondern auf die Wochenend-Form. Es sind ja zwei Spiele. Allerdings: Über das Finale reden wir noch nicht. Wir müssen uns zunächst voll auf die Partie gegen Ciudad Real konzentrieren.

> Zwei Tage in der Lanxess-Arena in Köln, der größten Halle Europas – das klingt nach einem Handballer-Traum, oder?

Dieser Traum war bislang immer Hamburg wegen der deutschen Pokal-Endrunde. Nun ist mit Köln ein internationaler Traum dazugekommen. Köln weckt Erinnerungen an die erfolgreiche Weltmeisterschaft 2007. Diese Erlebnisse werde ich nie vergessen, und deshalb werde ich immer gerne nach Köln fahren.

> Wie sieht die Vorbereitung für das Final4 aus?

Da gibt es nichts Besonderes zu berichten. Egal welches Spiel kommt, man sollte die Vorbereitung nicht ändern. So haben wir es auch vor dem Spiel im Hamburg gehalten – und wir hatten Erfolg.