Rhein-Neckar Löwen - Champions League: Sieg in Sarajevo fällt leichter als erwartet - Löwen beißen sich in Bosnien durch - Handball - Champions League - Artikel - Handballwoche
Champions League: Sieg in Sarajevo fällt leichter als erwartet

Löwen beißen sich in Bosnien durch

Leichter als erwartet haben die Rhein-Neckar Löwen die erste Auswärtshürde in der Gruppe B der Champions League genommen. Bei HC Bosna Gas Sarajevo setzte sich die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren mit 39:24 (20:10) durch. Durch die Niederlage von KS Vive Kielce bei MKB Veszprem übernahmen die Löwen die Tabellenführung.

Die Gäste waren mit viel Respekt in die frühere Olympiastadt gereist, schließlich hatte der bosnische Meister vor zwei Wochen den französischen Vizemeister Chambery geschlagen. Dank einer konzentrierten Vorstellung, bei der zunächst vor allem die Deckung vor dem guten Slawomir Szmal sicher stand, schafften die Mannheimer aber schnell klare Verhältnisse – und hielten das als fanatisch bekannte Publikum ruhig.

Gensheimer trifft zehn Mal

Nach knapp einer Viertelstunde lagen die Gäste bereits 8:4 in Führung, in der 26.Minute war beim 16:7 bereits eine Vorentscheidung gefallen. Besonders Uwe Gensheimer und Patrick Groetzki waren immer wieder mit leichten Tempogegenstoßtoren erfolgreich. Ohne, dass sie sich voll verausgaben mussten, hielten die Lindgren-Schützlinge Sarajevo jederzeit sicher in Schach. 

Mit Abstand erfolgreichster Werfer war National-Linksaußen Gensheimer mit zehn Treffern. Auch Siarhei Harbok mit fünf und Snorri Gudjónsson mit vier Toren boten eine gute Leistung. Die Löwen bestätigten damit ihren jüngsten Aufwärtstrend aus der Bundesliga. Dort gewannen sie zuletzt vier Spiele in Folge. Die Terminhatz für die Löwen geht unerbittlich weiter. Direkt von der bosnischen Hauptstadt aus fliegt das Team am Montag nach Hannover, wo am Dienstag nur sechs Tage nach dem Bundesliga-Duell das DHB-Pokalspiel beim TSV Hannover-Burgdorf auf dem Programm steht.

Das Spiel in der Statistik
HC Bosna Gas Sarajevo . Rhein-Neckar Löwen 24:39 (10:20)
Rhein-Neckar Löwen:
Szmal, Fritz; Gensheimer (10/4), Roggisch 81), Prieto (3), Harbok (5), Manojlovic (4), Gudjonsson (4), Stefansson (2/1), Müller (1), Myrhol (4), Alvanos 81), Sigurdsson (2), Groetzki (2).
Zuschauer: 2.600. - Schiedsrichter: Hansen/Pettersen (Norwegen).  

KOMMENTARE

MiguReom, 27.10.17, 00:20 Uhr
Order Doxycycline From Canada First Dose Amoxicillin Cialis 5 Prezzo viagra Canadian mehr »
MiguReom, 06.10.17, 22:42 Uhr
Vendita Viagra Milano Viagra Ahnliches Mittel levitra 40 mg Buying Cialis From Canada mehr »
Alle Kommentare lesen (17)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden