Rhein-Neckar Löwen - Sigurdsson trifft sieben Mal gegen Gorenje Velenje - Löwen halten Kurs aufs Achtelfinale - Handball - Champions League - Artikel - Handballwoche
Sigurdsson trifft sieben Mal gegen Gorenje Velenje

Löwen halten Kurs aufs Achtelfinale

Die Rhein-Neckar Löwen bleiben in der Champions League weiter ungeschlagen. Nach dem 33:30 (127:15) gegen RK Gorenje Velenje sind die Badener weiter Tabellenführer der Vorrunden-Gruppe B der Königsklasse.

„Das waren heute zwei wichtige Punkte für die Mannschaft nach den Erlebnissen in den letzten Spielen“, sagte Trainer Ola Lindgren mit Blick auf die Unentschieden in den Königsklassenspielen gegen Kielce und Chambery und im Bundesliga-Duell in Gummersbach, wo jeweils ein klarer Vorsprung nicht zum Sieg gereicht hatte.

Vier Tore in Folge

In der Karlsruher Europahalle starteten die Löwen energisch, ehe sich nach dem 9:6 (15.) wieder Fehler einschlichen. Der slowenische Meister nutzte das rigoros aus, ging beim 12:11 (22.) sogar selbst in Führung, die sie bis zum 14;13 auch verteidigten. Mit vier Toren in Folge kippten die Hausherren die Partie bis zur Pause.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Lindgren-Schützlinge auf: Mit Gudjon Valur Sigurdsson als vorgezogenem Deckungsspieler wurde der Angriff der Slowenen lahm gelegt, der Isländer provozierte Ballverluste und nutte die Chancen zu sieben Treffern nach der Pause. Die 5:1-Deckung hat unserem Spiel gut getan. Wir sind dadurch besser in die Bewegung gekommen und waren aggressiver“, war Lindgren zufrieden.

Neun Tore Vorsprung

Beim 25:19 (40.) schien alles für einen klaren Sieg bereitet, sogar auf 31:22 (50.) bauten die Löwen ihren Vorsprung aus, ehe Velenje noch einmal herankam. Kleiner als drei Tore wurde die Führung aber nicht mehr. „Heute waren wir 50 Minuten konstant, künftig müssen wir es schaffen, 60 Minuten auf einem hohen Level zu spielen“, sagte Löwen-Bändiger Lindgren.

Das Spiel in der Statistik

Rhein-Neckar Löwen – RK Gorenje Velenje 33:30 (17:15)
Rhein-Neckar Löwen: Szmal, Fritz; Gensheimer, Roggisch, Prieto, Harbok (5), Bielicki (3), Manojlovic, Gudjonsson, Stefansson (6/3), Müller (1), Klimovets (6), Myrhol, Sigurdsson (7), Groetzki (5).
RK Gorenje Velenje: Gajić, Skok; Kavaš (2), Harmandić (3/1), Rnić (2), Cupic (8/4), Sovič (1), Žvižej, Bezjak (5), Mlakar (1), Štefanič (5), Golčar (1), Šimič (2).
Zuschauer: 2.906. - Schiedsrichter: G . - Zeitstrafen: 10:8 Minuten. - Siebenmeter: 4/3:5/5.

KOMMENTARE

Krystalyn, 04.08.15, 03:09 Uhr
http://hotelrajdeeppalace.com/usa_auto_insurance_clarksville_tn.html mehr »
Suzyn, 15.07.15, 16:47 Uhr
http://ghanaictnews.com/online_insurance_rates.html http://carinsurancehit.xyz/california_health_care.html mehr »
Alle Kommentare lesen (21)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden