Rhein-Neckar Löwen - Champions League - Löwen verspielen Chance auf Gruppensieg - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Champions League

Löwen verspielen Chance auf Gruppensieg

Die Handballer der Rhein-Neckar Löwen haben die Chance auf den Gruppensieg in der Champions League verspielt. Der Bundesligist verlor sein letztes Vorrunden-Spiel beim französischen Vize-Meister Chambéry Savoie HB mit 27:32 (16:17) und bleibt mit 13 Punkten Zweiter der Gruppe A.

Erster ist der Titelverteidiger THW Kiel, der am Sonntag noch bei KS Vive Kielce (Polen) antritt, kann damit im Achtelfinale auf ein vermeintlich leichteres Los hoffen. Bester Werfer der Löwen in Chambéry war der isländische Nationalspieler Ólafur Stefánsson mit acht Toren.

Die Badener taten sich von Beginn an schwer gegen die aggressiven und wie gewohnt heimstarken Franzosen. Schon in der ersten Hälfte lagen die Gäste über weite Phasen in Rückstand. Schwächen in Abwehr und Angriff ließen sie nach der Pause endgültig zurückfallen. Spätestens in der 50. Minute war mit dem Treffer zum 29:22 für das besonders in der Defensive klar überlegene Team von Chambéry eine Vorentscheidung gefallen.

Die Kadetten Schaffhausen verloren ihr letztes Vorrunden-Spiel ebenfalls bei BM Valladolid mit 35:26 (15:13). Der Schweizer Handballverein ist Vierter der Gruppe C.