Rhein-Neckar Löwen - Champions League: Badener feiern souveränen Sieg in Slowenien - Müller führt Löwen zum Kantersieg - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Champions League: Badener feiern souveränen Sieg in Slowenien

Müller führt Löwen zum Kantersieg

Die Rhein-Neckar Löwen haben auch in Slowenien an die Gala-Vorstellung in Lemgo angeknüpft, bleiben in der Champions League weiter ungeschlagen und stehen vorzeitig im Achtelfinale. Bei RK Gorenje Velenje feierten die Badener am 6. Spieltag der Gruppe B einen 37:29 (19:12)-Kantersieg und behaupteten damit ihren zweiten Platz hinter dem punktgleichen Ungarn aus Veszprem.

Von Beginn an schaffte die Mannschaft von Trainer Ola Lindgren für klare Verhältnisse. Beim 7:2 für die Gäste nach zehn Minuten nahmen die Slowenen bereits ihre Auszeit, mit dem Anschluss zum 7:10 (16.) wurde es aber nur kurzfristig besser. Vor allem dank der Deckung vor dem starken Slawomir Szmal zogen die Löwen über 13:7 bis auf 18:11 (28.) vorentscheidend davon.

Kurz nach der Pause bauten die Gäste ihre Führung sogar auf 23:14 aus. In der dann folgenden etwas nachlässigeren Phase kam der slowenische Meister noch einmal auf sechs Tor heran. Fünf Minuten vor dem Ende lagen die Löwen beim 35:25 erstmals mit zehn Toren vorne. Eine erfreulich starke Vorstellung zeigte im rechten Rückraum Michael Müller, der siebenmal traf und viel Raum für seine Nebenleuten schuf. Mit neun Treffern war Uwe Gensheimer erfolgreichster Werfer.

Das Spiel in der Statistik

RK Gorenje Velenje - Rhein-Neckar Löwen 29:37 (12:19)
RK Gorenje Velenje: Gajic, Skok; Kavas (2), Bezjak (2), Harmandic (7/3), Cupic (5/3), Sovič (2), Mlakar, Rnić (3), Zvizej (3), Stefanič (3), Golcar (1),Simic (1), Natek.
Rhein-Neckar Löwen: Szmal, Fritz; Stefánsson (1), Gudjonsson (2), Harbok (3), Groetzki (4), Gensheimer (9/2), Myrhol (2), Sigurðsson (4), Roggisch, Manojlović (3), Klimovets (2) , Bielecki,  Prieto, Müller (7).
Zuschauer: 1.400. - Schiedsrichter: Hakansson/Nilsson (Schweden).. - Zeitstrafen: 10:14 Minuten. - Disqualifikation: Šimič (48./dritte Zeitstrafe).- Siebenmeter: 6/6:2/2.

KOMMENTARE

Hessy, 07.01.15, 00:23 Uhr
A bit sueiprsrd it seems to simple and yet useful. mehr »
Brandie, 06.01.15, 22:22 Uhr
Keep it coming, wrtesri, this is good stuff. mehr »
Alle Kommentare lesen (2)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden