SG Flensburg-Handewitt - SG Flensburg-Handewitt in der Champions League - Sieg in St. Petersburg - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
SG Flensburg-Handewitt in der Champions League

Sieg in St. Petersburg

Die Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben sich im Schlussspurt der Champions-League-Vorrunde mit einem 31:25 (17:9)-Sieg in St. Petersburg eine gute Ausgangsposition verschafft.

Vier Tage nach dem 25:23-Sieg über das Top-Team Ciudad Real setzten sich die bereits für das Achtelfinale qualifizierten Gäste beim St. Petersburg HC klar durch und übernahmen in der Gruppe D mit 14 Punkten vorerst die Führung. Dahinter folgen BM Ciudad Real (13) und Croatia Zagreb (12), die am Sonntag in Spanien aufeinandertreffen.

Somit haben die Flensburger vor ihrem letzten Heimspiel am 2. März gegen Schlusslicht Bosna Sarajevo zumindest gute Chancen auf den wichtigen zweiten Gruppenrang, der eine günstige Auslosung erwarten lässt. Treffsicher bei der SG war einmal mehr der Däne Anders Eggert, der zum klaren Erfolg neun Tore beisteuerte.

Vor dem Match war St. Petersburgs Alexander Pischkin für drei Spiele in europäischen Club-Wettbewerben gesperrt worden. Damit ahndete der Europäische Handball-Verband (EHF) das unsportliche Verhalten Pischkins im Champions-League-Spiel in Sarajevo am vorigen Samstag. Pischkin war beim 24:25 disqualifiziert worden, weil er einen Angriff der Bosnier mit unlauteren Mitteln verhindert hatte.