HSV Hamburg - Champions League - Starker HSV im Viertelfinale - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Champions League

Starker HSV im Viertelfinale

Bundesliga-Tabellenführer HSV Hamburg hat sich mit einer konzentrierten Leistung beim spanischen Vertreter BM Valladolid für das Viertelfinale der Handball-Champions-League qualifiziert.

Mit einem Sechs-Tore-Vorsprung im Rücken spielten sie einen 35:33 (19:16)-Sieg heraus und zogen souverän in die Runde der letzten Acht ein, die am Montag (18.30 Uhr) ausgelost wird. Vor 6200 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Pabellón Polideportivo Pisuerga begannen die Norddeutschen auch ohne ihren wegen Achillessehnenproblemen verletzten Kapitän Guillaume Gille so stark wie im Hinspiel.

Mit abgeklärtem Offensivspiel ging die Mannschaft von Trainer Martin Schwalb schnell mit drei Toren zum 10:7 (19.) in Führung, die bis zur Pause gehalten wurde. In den zweiten 30 Minuten präsentierten sich die Spanier deutlich aggressiver und treffsicherer: Eine Viertelstunde vor Schluss führten sie mit zwei Toren (27:25) und machten sich sogar Hoffnungen auf eine Aufholjagd.

Besonders der norwegische Linksaußen des Tabellenfünften der spanischen Liga, Havard Tvedten, zeigte sich mit neun Treffern als Antreiber. Er verwandelte allein sechs Siebenmeter. Doch auch in Unterzahlsituationen ließ der HSV nicht nach und punktete mit starken Rückraumaktionen. Torsten Jansen bot eine glänzende Leistung und erzielte acht Treffer.