THW Kiel - Heimsieg gegen Kielce - THW Kiel erfüllt Pflicht - Handball - Champions League - Artikel - Handballwoche
Heimsieg gegen Kielce

THW Kiel erfüllt Pflicht

Die Handballer des THW Kiel haben in der Champions League ihre Pflicht erfüllt und sind auf den Erfolgskurs zurückgekehrt. Eine Woche nach dem 28:28 gegen den FC Barcelona gelang dem Titelverteidiger gegen KS Vive Kielce ein allerdings harterkämpfter 33:29 (16:13)-Heimsieg.

Es war im dritten Spiel des Wettbewerbs der zweite Erfolg für den THW, bei dem Marcus Ahlm, Filip Jicha und Momir Ilic mit je sechs Toren am besten trafen. Polens Double-Sieger, der im 13 Mal erfolgreichen Rastko Stojkovic den erfolgreichsten Werfer in seinen Reihen hatte, kassierte dagegen schon seine dritte Niederlage und belegt weiter den letzten Platz der Gruppe A.

Vor 10 250 Zuschauern in der ausverkauften Kieler Arena taten sich die Hausherren gegen die gut organisierte Gäste-Abwehr äußerst schwer und bekamen vor allem Stojkovic nicht in den Griff. Der Serbe warf allein vor der Pause zehn Treffer und sorgte dadurch dafür, dass sich der THW lange nicht absetzen konnte. Nach dem 8:8-Zwischenstand (20. Minute) gelang es den «Zebras» erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit, einen Drei-Tore-Vorsprung herauszuwerfen.

Auch nach dem Wechsel ließen die Kieler die gewohnte Souveränität vermissen, zumal sie gegen den starken Keeper Marcus Cleverly eine Reihe an erstklassigen Torchancen vergaben. So dauerte es bis Mitte der zweiten Halbzeit, ehe erstmals ein Vier-Tore-Plus heraussprang. Den brachten die Norddeutschen am Ende aber sicher über die Zeit.