THW Kiel - 43:27 gegen Celje - THW Kiel feiert Schützenfest - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
43:27 gegen Celje

THW Kiel feiert Schützenfest

Der THW Kiel hat seine Favoritenrolle in der Champions-League bekräftigt. Im letzten Heimspiel der Vorrunde bezwangen die Norddeutschen den slowenischen Rekordmeister Celje Pivovarna Lasko 43:27 (23:16).

Somit verbleibt Kiel (14:4 Punkte) vor den abschließenden Partien souverän auf Rang eins in Gruppe A, gefolgt von den Rhein-Neckar Löwen (13:5) und dem FC Barcelona (11:7). Am 6. März beschließt der THW die Vorrunde beim polnischen Meister KS Vive Kielce.

«Platz eins ist immer das Ziel», sagte THW-Geschäftsführer Uli Derad. «Ein Gruppensieg hat den Vorteil, nicht nur im Achtelfinale, sondern auch in einem möglichen Viertelfinale Heimrecht im Rückspiel zu haben.» Den Gruppenzweiten ist dies zunächst nur im Achtelfinale garantiert.

Gegen die Slowenen agierten die «Zebras» vor 10 250 Zuschauern vom Anwurf an auch ohne ihre Langzeitverletzten Kim Andersson und Daniel Narcisse abgeklärt und überlegen. Bereits im ersten Abschnitt stellte der THW mit Tempohandball und der zwischenzeitlichen 16:8-Führung die Weichen auf Sieg. Bester Werfer der Kieler, die mit einer Trefferquote von 73 Prozent verwandelter Feldwürfe brillierten, war der französische Weltmeister Jerome Fernandez mit acht Treffern.

 

KOMMENTARE

wollo, 01.03.11, 21:12 Uhr
Genau, langfristig wird er sehr stark werden, die Verletzung hat ihn wohl sehr irritiert und etwas zurückgeworfen. Er mehr »
Chrissy aus Kiel, 27.02.11, 21:56 Uhr
An dieser Stelle muß auch die bärenstarke Leistung von Andreas Palicka erwähnt werden!!! Er kam zur zweiten Halbzeit mehr »
Alle Kommentare lesen (2)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden