THW Kiel - Sieg in Chambery - THW Kiel steht im CL-Achtelfinale - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Sieg in Chambery

THW Kiel steht im CL-Achtelfinale

Der THW Kiel hat das Achtelfinale in der Champions League erreicht und Platz eins in Gruppe A verteidigt. Bei Chambery Savoie HB feierte der Titelverteidiger nach einer starken kämpferischen Leistung in der zweiten Halbzeit einen 28:26 (12:16)-Erfolg.

Damit fügte Kiel dem französischen Vizemeister die erste Heimniederlage seit fast einem Jahr zu. Bester Werfer der Kieler war Filip Jicha (9). Bei den Gastgebern erzielte Cedric Paty (7) die meisten Treffer.

Die Kieler, die weiter auf die verletzten Leistungsträger Daniel Narcisse (Kreuzbandriss) und Kim Andersson (Daumenbruch) verzichten mussten, fanden in der Arena «Le Phare» trotz einer schnellen 2:0- und 5:3-Führung in der ersten Halbzeit nie zu ihrem Spiel. Chambery verteidigte aggressiv und nutzte die Fehler der Gäste meist konsequent aus und ging in der 15. Minute zu ersten Mal in Führung.

Danach dominierte der Tabellenführer der französischen Liga die Partie und zog bis zur 20. Minute auf 11:6 davon. In der zweiten Halbzeit benötigte die Auswahl von Trainer Alfred Gislason dann knappe zehn Minuten, um die Partie wieder ausgeglichen (19:19) zu gestalten.

In der kampfbetonten Schlussphase bewies Kiel dann Nervenstärke. Rund fünf Minuten vor Ende sorgte Jicha mit einer Einzelleistung für die 25:24-Führung der Gäste und stellte mit zwei weiteren Treffern schließlich die Weichen auf Sieg. Auch die Rote Karte für Christian Zeitz (3. Zeitstrafe) sieben Sekunden vor dem Abpfiff blieb ohne Folgen.