Spanischer EHF-Pokalsieger setzt sich zum Auftakt in Rumänien durch - Valladolid erster Sieger in der Champions League - Handball - Handball-M CL - Artikel - Handballwoche
Spanischer EHF-Pokalsieger setzt sich zum Auftakt in Rumänien durch

Valladolid erster Sieger in der Champions League

Der EHF-Pokalsieger der vergangenen Saison hat den ersten Sieg in der Champions League 2009/2010 gefeiert. Im ersten Spiel der Königsklasse gewann Pevafersa Valladolid in der Gruppe A mit 26:23 (14:10) bei HCM Constanta.

Bis zur 17. Minute bestimmten die Rumänen die Partie und lagen sogar mit 8:6 vorne. Nach einer Auszeit des früheren spanischen Nationaltrainers Juan Carlos Pastor übernahmen die Gäste dann das Kommando und kippten die Begegnung mit sieben Toren in Folge. Bis zur 45. Minute bauten die Spanier ihre Führung sogar auf 24:18 aus, ehe die kampfstarken Hausherren noch einmal herankamen. Bis auf 23:25 konnte Constanta den Rückstand verringern, zu einem Sieg reichte es auch im siebten Duell der beiden Teams innerhalb von etwas mehr als zwei Jahren nicht.

Trotz des Erfolges war Valladolids Coach, der auf seine drei Stammspieler Oscar Perales, Victor Hugo and Luka Scurek verzichten musste, nicht zufrieden. „So wie die Schiedsrichter gepfiffen haben würden einige Mannschaften hier verlieren. Ich glaube nicht unbedingt Montpellier, aber die anderen Mannschaften könnten hier ins Straucheln kommen“, erklärte Pastor zur knüppelharten und allzu oft ungeahndeten Deckungsarbeit der Rumänen.

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden
MEISTGELESENE ARTIKEL