THW Kiel - HSV Hamburg - TBV Lemgo - Frisch Auf! Göppingen - Rhein-Neckar Löwen - VfL Gummersbach - TUS N-Lübbecke - DHB-Pokal: HSV Hamburg muss nach Schwartau - BHC empfängt Lübbecke - Begegnung mit der Vergangenheit - Handball - Handball-M DHB-Pokal - Artikel - Handballwoche
DHB-Pokal: HSV Hamburg muss nach Schwartau - BHC empfängt Lübbecke

Begegnung mit der Vergangenheit

Noch ein Sieg bis Hamburg: Samstag und Sonntag steigen die Viertelfinalspiele des DHB-Pokals. Besonders die beiden Zweitligisten VfL Bad Schwartau und Bergischer HC hoffen auf einen Sensationserfolg, um den Sprung zum begehrten Final Four zu schaffen.

Allerdings warten dicke Brocken auf die beiden: Bad Schwartau erwartet den HSV Hamburg in der Hansehölle und hat – neben der Hoffnung, dass der Bundesliga-Tabellenführer den Zweitliga-Sechsten ähnlich unterschätzt wie der TBV Lemgo, den der VfL in Runde drei nach 12:17-Rückstand noch mit 29:28 niederkämpfte - eigentlich nur einen kleinen Vorteil. Der VfL hat die Vorbereitung auf die Rückrunde komplett bestritten und vorige Woche bereits zwei vorgezogene Punktespiele bestritten.

Das Hamburger Star-Ensemble mit den frisch gebackenen Europameister Bertrand und Guillaume Gille, den Vize-Europameistern Blazenko Lackovic, ‚Dulle‘ Duvnjak und Igor Vori sowie einem halben Dutzend weiterer deutscher, polnischer und dänischer Nationalspieler kam erst Anfang der Woche von der EURO aus Dänemark zurück ins Training. Besonders brisant: Der jetzige HSV Handball startete 1999 mit der Schwartauer Bundesliga-Lizenz in den Profi-Betrieb, ehe er 2002 nach Hamburg umzog.

Auch der Bergische HC will gegen den TuS N.-Lübbecke aus der Außenseiterrolle heraus erfolgreich sein und setzt auf die Unterstützung der Fans in der ausverkauften Solinger Klingenhalle. Mit dem tschechischen Halbrechten Jiri Vitek musste auch BHC-Trainer HaDe Schmitz in der Vorbereitung auf einen wichtigen Spieler verzichten. Trotzdem ist der aktuelle Vierte der Zweiten Liga Süd krasser Außenseiter gegen den TuS, der mit 13 aktuellen und ehemaligen Nationalspielern, inklusive der drei polnischen EM-Vierten Michal Jurecki, Artur Siodmiak und Tomasz Tluczynski, ins Bergische kommt. 

Seit Donnerstag ist auch die Gefahr einer sicherheitsbedingten Spielabsage vorbei: Die Schneemassen auf dem Dach der Klingenhalle sind weggetaut.

Sonntag steigen die beiden reinen Bundesliga-Duelle: Rekord-Pokalsieger THW Kiel ist beim VfL Gummersbach hoher Favorit. Völlig offen ist hingegen das Südwest-Derby, zu dem Frisch Auf Göppingen die Rhein-Neckar Löwen empfängt.