HSV Hamburg - Rhein-Neckar Löwen - VfL Gummersbach - TUS N-Lübbecke - Lufthansa Final Four 2010 - Polnische Handballer mit Trauerflor bei Turnier - Handball - Handball-M DHB-Pokal - Artikel - Handballwoche
Lufthansa Final Four 2010

Polnische Handballer mit Trauerflor bei Turnier

Polens Handball-Nationalspieler sind beim Endrunden-Turnier um den DHB-Pokal mit Trauerflor aufgelaufen.

Gemeinsam mit den 13 104 Zuschauern in der Hamburger Color Line-Arena gedachten die Sportler zu Beginn des Turniers des am Morgen bei einem Flugzeugabsturz tödlich verunglückten Staatspräsidenten Lech Kaczynski. Insgesamt sind beim Final Four mit den Bundesliga-Mannschaften TuS N-Lübbecke, HSV Hamburg, Rhein-Neckar Löwen und VfL Gummersbach acht polnische Nationalspieler aktiv.

Polens Präsident Kaczynski war am Vormittag bei einem Flugzeugabsturz im russischen Smolensk zusammen mit zahlreichen anderen Menschen an Bord ums Leben gekommen. Kaczynski hatte 2007 zusammen mit Bundespräsident Horst Köhler nach dem Endspiel bei der Handball-WM zwischen Gastgeber Deutschland und Polen die Medaillen und den Pokal überreicht.