EHF-Cup

Konstantin Igropulo war mit neun Toren erfolgreichster Füchse-Torschütze
EHF-Pokal

Füchse beenden Gruppenphase als Erster

Die Füchse Berlin haben die Gruppenphase im EHF-Pokal als Sieger der Gruppe C abgeschlossen. Der Pokalsieger gewann bei HC Vojvodina aus Novi Sad ungefährdet mit 30:25 (17:11) und qualifizierte sich souverän mit fünf Siegen und einer Niederlage fürs Viertelfinale. Dieses überspringen die Berliner als Gastgeber des Final Four und sind direkt für das Endrunden-Turnier am 16. und 17. Mai qualifiziert. Der Russe Konstantin Igropulo war mit neun Toren erfolgreichster Füchse-Torschütze. mehr »
Das Team von Michael Roth bleibt im EHF-Pokal ungeschlagen
EHF-Pokal

Melsungen weiter makellos - Vierter Sieg

Die MT Melsungen hat einen entscheidenden Schritt in Richtung Viertelfinale des EHF-Pokals getan. Die Nordhessen gewannen gegen Balatonfüredi KSE mit 29:23 (16:11) und führen die Gruppe D mit acht Punkten unangefochten an. mehr »
Adrian Pfahl warf die meisten Tore für Hamburg
EHF-Cup

HSV Hamburg mit zweitem Sieg

Die Handballer des HSV Hamburg haben ihren Siegeszug im EHF-Pokal fortgesetzt. Bei Pfadi Winterthur in der Schweiz setzte sich der Bundesligist mit 26:22 (14:9) durch. mehr »
Evgeni Pevnov kehrt zu den Füchsen zurück
EHF-Cup

Final4 2015 in Berlin - Rückkehrer Pevnov

Die Berliner Füchse richten wie bereits im Vorjahr die Finalrunde im EHF-Cup aus. Das Turnier findet am 16. und 17. Mai in der Max-Schmeling-Halle statt. mehr »
EHF-Pokal

Bundesliga-Trio in ganz Europa unterwegs

Die drei Bundesligisten haben es im EHF-Pokal der Männer mit illustren Gegnern in der Gruppenphase zu tun. Der frühere Champions-League-Gewinner HSV Hamburg muss gegen RK Gorenje Velenje aus Slowenien, Pfadi Winterthur aus der Schweiz und die Norweger von Haslum KH antreten. mehr »
Auf Berlins Trainer Dagur Sigurdsson wartet eine schwere Aufgabe
EHC-Cup

Füchse Berlin erwischen schweren Gegner

Lospech für die Füchse Berlin: Der Handball-Bundesligist hat für die dritte Qualifikationsrunde des EHF-Pokals mit dem französischen Liga-Zweiten HBC Nantes den schwerst möglichen Gegner erwischt. mehr »
EHF-Pokal

Melsungen trotz 23:26-Niederlage weiter

MT Melsungen hat sein Europacup-Debüt mit dem Einzug in die dritte Qualifikationsrunde des EHF-Pokals gefeiert. Der Bundesligist verlor zwar sein Rückspiel beim französischen Erstligisten FENIX Toulouse mit 23:26 (9:11), steht aber durch den deutlichen 34:27-Erfolg aus dem Hinspiel in der nächsten Runde. mehr »
Melsungens Trainer Michael Roth freute sich über den erfolgreichen Einstand in den Europapokal
EHF-Pokal

Melsungen siegt bei Europacup-Premiere

Die MT Melsungen hat eine gelungene Premiere im Europacup gefeiert. In der EHF-Pokal-Qualifikation gewannen die Hessen in Kassel gegen Fenix Toulouse aus Frankreich mit 34:17 (17:14). mehr »
Der Berliner Markus Richwien (r) beim Torabschluss
EHF-Cup Final4 in Berlin

Pick Szeged gewinnt den EHF-Pokal - Füchse Berlin werden Dritter

Die Füchse Berlin haben mit einem Kraftakt das Final4-Turnier um den EHF-Pokal doch noch versöhnlich beendet. Im Spiel um Platz drei setzte sich der Handball-Bundesligist vor eigenem Publikum gegen HCM Constanta aus Rumänien mit 29:28 (13:14) durch. mehr »
Das Team von Trainer Christopher Nordmeyer hat keine Chance mehr auf das Viertelfinale
EHF-Pokal

28:32 in Lund: Aus für Hannover-Burgdorf

Für die TSV Hannover-Burgdorf ist der EHF-Pokal nach der Vorrunde beendet. Nach der 28:32 (15:15)-Niederlage bei Lugi HF Lund (Schweden) hat das Team von Trainer Christopher Nordmeyer keine Chance mehr, ins Viertelfinale einzuziehen. mehr »
RSS-Feed EHF-Cup ico