EHF-Cup

Die Füchse Berlin sind als Titelverteidiger im EHF-Pokal bereits ausgeschieden. Foto: Lukas Schulze
EHF-Cup

30:34-Niederlage: Der Titelverteidiger scheidet aus

Titelverteidiger Füchse Berlin ist schon früh im Handball-EHF-Cup gescheitert. Die Berliner verloren das Rückspiel in der Qualifikation zur Gruppenphase bei Chambéry Savoie mit 30:34 (17:19) und mussten nach dem 31:31 im Hinspiel die Hoffnung auf das Weiterkommen begraben. mehr »
Dario Quenstedtv zeigte bei der knappen Niederlage des SC Magdeburg gegen Csurgoi KK eine gute Leistung. Foto: Jens Wolf/dpa
EHF-Cup

Trotz Niederlage: SC Magdeburg in Europacup-Gruppenphase

Der SC Magdeburg ist hat mit großer Mühe als zweiter Handball-Bundesligist nach Frisch Auf Göppingen die Gruppenphase im EHF-Cup erreicht. mehr »
Trainer Magnus Andersson von Göppingen und seine Spieler erreichen souverän die Gruppenphase im EHF-Cup
EHF-POKAL

Göppingen erreicht souverän Gruppenphase

Frisch Auf Göppingen hat mühelos die Gruppenphase im EHF-Pokal erreicht. Im Rückspiel der 3. Qualifikationsrunde setzten sich die Schwaben vor 3000 Zuschauern gegen den polnischen Vertreter Gornik Zabrze mit 38:29 (19:16) durch. mehr »
Erlingur Richardsson ist der Trainer der Füchse Berlin
EHF-Pokal

Füchse Berlin mit schwerem Los

Bundesligist Füchse Berlin hat in der Auslosung zur dritten Runde des EHF-Pokals das schwerste Los der drei deutschen Clubs gezogen. mehr »
Michael Roth ist der Trainer der MT Melsungen
EHF-Pokal

Kein Startplatz für MT Melsungen

Bundesligist MT Melsungen hat seine letzten Hoffnungen auf eine erneute Europapokal-Teilnahme begraben müssen. Das bestätigte der Verein nach entsprechenden Nachfragen bei der Handball-Bundesliga und dem europäischen Verband EHF. mehr »
Kapitän Iker Romero durfte als erster den Pokal in den Händen halten. Foto: Lukas Schulze
EHF-Cup Final4

Füchse Berlin gewinnen EHF-Pokal: Finalsieg gegen HSV

Handball-Altmeister Iker Romero flippte vollkommen aus und tanzte schon vor dem Schlusspfiff mit Nationaltorwart Silvio Heinevetter an der Seitenlinie. Das Duo gewann mit den Füchsen Berlin erstmals den EHF-Pokal. mehr »
Paul Drux will mit den Füchsen Berlin den EHF-Cup gewinnen.
EHF-Cup Final4

Füchse wollen zweite Chance nutzen

Zweite Chance für den ersten Triumph: Ein Jahr nach dem enttäuschenden Platz drei nehmen die Füchse Berlin beim erneuten «Finale zu Hause» wieder den EHF-Pokal ins Visier. mehr »
Die Füchse Berlin treffen auf Gorenje Velenje
EHF-Pokal

Füchse gegen Velenje - Hamburg gegen Handbold

Die Füchse Berlin und HSV Hamburg gehen sich im Halbfinale des EHF-Pokals aus dem Weg. Die Füchse treten gegen Gorenje Velenje aus Slowenien an. Der HSV Hamburg bekommt es mit dem dänischen Club Skjern Handbold zu tun. Das ergab die Auslosung für das Fina4 in Berlin. Die deutschen Vereine können somit erst im Finale aufeinander treffen. Das Endrunden-Turnier um den EHF-Cup findet am 16. und 17. Mai in der Berliner Max-Schmeling-Halle statt. Wie im vergangenen Jahr sind die Füchse Gastgeber. mehr »
Kentin Mahé führte den HSV mit 6 Toren zum Sieg
EHF-Cup

27:22 gegen Eskilstuna: HSV im Final4 des EHF-Pokals

Die Handballer des HSV Hamburg haben den Einzug in die Endrunde um den EHF-Pokal geschafft. Nach der 26:29-Hinspielniederlage gewannen die Hanseaten ihr Viertelfinal-Rückspiel vor 2.253 Zuschauern gegen den schwedischen Vertreter Eskilstuna Guif mit 27:22 (13:11) und qualifizierten sich so für das Finalturnier, das am 16. und 17. Mai in Berlin ausgespielt wird. mehr »
Michael Roths Team schied nur aufgrund der Auwärtstorregel im Viertelfinale des EHF-Cups aus
EHF-Cup

Melsungen verpasst Halbfinal-Einzug

Kassel (dpa) - Handball-Bundesligist MT Melsungen hat den erstmaligen Einzug ins Final Four des EHF-Pokals denkbar knapp verpasst. Die Nordhessen gewannen zwar das Viertelfinal-Rückspiel gegen den dänischen Vertreter Skjern HB mit 28:23 (15:12), schieden nach dem 20:25 im Hinspiel aufgrund der Auswärtstorregel aber aus. mehr »
RSS-Feed EHF-Cup ico