MT Melsungen - EHF-Pokal - Melsungen weiter makellos - Vierter Sieg - Handball - Handball-M EHF-Cup - Artikel - Handballwoche
EHF-Pokal

Melsungen weiter makellos - Vierter Sieg

Die MT Melsungen hat einen entscheidenden Schritt in Richtung Viertelfinale des EHF-Pokals getan. Die Nordhessen gewannen gegen Balatonfüredi KSE mit 29:23 (16:11) und führen die Gruppe D mit acht Punkten unangefochten an. Durch den vierten Sieg im vierten Spiel ist der Bundesligist nicht mehr von einem der ersten zwei Plätze in der Zwischenrunde zu verdrängen. Für das Viertelfinale qualifizieren sich die vier Gruppensieger und die drei besten Gruppenzweiten.

Melsungen begann konzentriert und knüpfte sofort an die gute Leistung aus dem Hinspiel vor einer Woche in Ungarn an. Vor allem in der ersten Hälfte legte die MT durch ihre starke Abwehr und dank guter Chancenverwertung den Grundstein für die souveräne Vorstellung. Nach der Pause gab Trainer Michael Roth allen Spielern Einsatzzeiten, so dass der Faden ein wenig verloren ging. Beste Schützen waren Jeffrey Boomhouwer und Nenad Vuckovic mit jeweils vier Toren.