TV Großwallstadt - EHF-Cup - Zittersieg für den TV Großwallstadt - Handball - Handball-M EHF-Cup - Artikel - Handballwoche
EHF-Cup

Zittersieg für den TV Großwallstadt

Der TV Großwallstadt hat mit einem 25:22 (11:9)-Zittersieg gegen Saint Raphaël Var HB das Halbfinale im EHF-Pokal erreicht.

Der Handball-Bundesligist machte mit dem knappen Erfolg die 31:32-Hinspielniederlage in Frankreich wett und feierte damit seinen größten Erfolg auf europäischer Bühne seit dem Gewinn des Euro-City-Cups im Jahr 2000.

Vor 2727 Zuschauern in Elsenfeld war Nationalspieler Steffen Weinhold mit acht Toren der überragende Mann auf dem Parkett. Michael Spatz und Stefan Kneer steuerten jeweils fünf Treffer bei, Andreas Kunz war viermal erfolgreich. Beste Werfer bei den Gästen waren Alexandre Tomas, Heykel Megannem und Cyril Viudes (alle 4).

In einer von beiden Seiten nervös geführten Partie konnten sich die Mainfranken Mitte der ersten Halbzeit erstmals etwas Luft verschaffen, als sie von 6:5 (13.) auf 9:5 (18.) davonzogen. Doch die komfortable Führung verlieh den Gastgebern genauso wenig die erhoffte Sicherheit wie ein Fünf-Tore-Polster (17:12/38.) nach der Pause.

Vielmehr verlor der Bundesligist danach den Faden und geriet neun Minuten vor Ultimo beim 19:20 sogar in Rückstand. In der hektischen Schlussphase avancierte Torhüter Mattias Andersson mit zahlreichen Glanzparaden zum großen Rückhalt beim TVG, der sich das Weiterkommen am Ende redlich verdiente.

KOMMENTARE

River, 09.01.15, 11:34 Uhr
I think you hit a buelylse there fellas! http://skryxoeizzq.com [url=http://pucngyojuoa.com]pucngyojuoa[/url] mehr »
Morrie, 06.01.15, 20:31 Uhr
An answer from an expert! Thanks for cobigtnutinr. mehr »
Alle Kommentare lesen (4)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden