World Cup - Rumänien verteidigt den Titel - Handball - Weltspiegel - Artikel - Handballwoche
World Cup

Rumänien verteidigt den Titel

Die Handballerinnen aus Rumänien haben wie im Vorjahr den World Cup gewonnen. Im hochklassigen Finale des Acht- Nationen-Turniers im dänischen Aarhus setzte sich die Auswahl von Nationalcoach Radu Voina gegen Olympiasieger Norwegen mit 24:23 (12:12) durch.

Den dritten Platz sicherte sich der WM-Zweite Frankreich durch einen 28:26 (17:15)-Erfolg gegen Gastgeber Dänemark. Zur besten Spielerin des Turniers wurde die Rumänin Cristina Neagu gewählt, die aber im Finale gleich zu Beginn verletzt ausschied.

Die deutschen Frauen waren nach Niederlagen gegen Ungarn (19:22) und Frankreich (29:39) sowie einem 27:19-Sieg gegen Dänemark bereits nach der Vorrunde ausgeschieden. Das hochkarätig besetzte Turnier nutzte Bundestrainer Rainer Osmann mit Blick auf die Europameisterschaft vom 7. bis 19. Dezember in Norwegen und Dänemark auch zur Integration der nach ihrer Baby-Pause zurückgekehrten Rekord-Nationalspielerin Grit Jurack.