Doppel-Rücktritt - Serdarusic tritt auch bei Celje zurück - Handball - Weltspiegel - Artikel - Handballwoche
Doppel-Rücktritt

Serdarusic tritt auch bei Celje zurück

Gut einen Monat nach seinem Rücktritt als Handball-Nationaltrainer Sloweniens hat Zvonimir Serdarusic auch als Vereinscoach von RK Celje Pivovarna Lasko das Handtuch geworfen.

«Die unwiderrufliche Entscheidung hat er bereits seinen Spielern und der Vereinsführung mitgeteilt», schreibt der Club auf seiner Homepage. Die Führungsetage des Champions-League-Vereins hat den Rücktritt des früheren Kieler Erfolgstrainers akzeptiert.

Erst vor wenigen Wochen war Serdarusic - ebenso wie Sportdirektor und Co-Trainer Roman Pungartnik - überraschend von seinem Posten als slowenischer Nationalcoach zurückgetreten. Es habe keinen Sinn mehr, in dem aktuellen Klima von Angriffen und Missgunst weiter zu arbeiten, erklärten Serdarusic und der frühere Bundesliga-Spieler Pungartnik.

Bei seiner jetzigen Entscheidung spielte wohl auch die umstrittene Sperre als Vereins-Coach des RK Celje eine Rolle. Serdarusic, im Zuge der vermeintlichen Manipulationsaffäre um den deutschen Rekordmeister Kiel in ein Gerichtsverfahren involviert, war nach einer Roten Karte wegen Betretens des Spielfeldes vom slowenischen Handball-Verband für vier Wochen gesperrt worden.

Serdarusic hatte mit dem THW Kiel von 1993 bis 2008 zehn deutsche Meisterschaften, fünf Pokalsiege, drei Erfolge im EHF-Pokal sowie den Gewinn der Champions League 2007 gefeiert. Nach einem Streit mit Manager Uwe Schwenker kam es zur Trennung. In Slowenien gewann er in diesem Jahr mit Celje Meisterschaft und Pokal.

 

KOMMENTARE

Chuck, 28.07.15, 13:32 Uhr
mehr »
Jonetta, 27.06.15, 23:57 Uhr
mehr »
Alle Kommentare lesen (15)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden