Fans feiern Handball-Weltmeister Deckarm zum 65. Geburtstag

Köln (dpa) – 19.000 Fans haben dem früheren Handball-Weltmeister Joachim Deckarm in der Halbzeitpause des WM-Hauptrundenspiels Deutschland gegen Island zum 65. Geburtstag gratuliert. Die Zuschauer in der Kölner Arena stimmten gemeinsam den Song «Happy Birthday» an und feierten den Jubilar. Deckarm, Teil der legendären Weltmeistermannschaft von 1978, ist seit einem Sportunfall vor knapp 40 Jahren

weiterlesen →

Frankreich legt im Rennen um Halbfinale bei Handball-WM vor

Köln (dpa) – Titelverteidiger Frankreich hat in der deutschen Hauptrundengruppe im Kampf um die Halbfinal-Tickets der Handball-WM vorgelegt. Im Duell mit Europameister Spanien setzte sich der Weltmeister in Köln mit 33:30 (17:15) durch. Beste Werfer der Franzosen vor 18.121 Zuschauern in der Lanxess Arena waren Dika Mem und Ludovic Fabregas mit jeweils sechs Treffern. Frankreich

weiterlesen →

Ex-Handballer Kretzschmar sieht soziale Netzwerke kritisch

Köln (dpa) – Der frühere Handball-Profi Stefan Kretzschmar sieht die sozialen Netzwerke als Ursache für eine zunehmende Verschlechterung der Meinungskultur in Deutschland. «Es ist ein Katalysator, ein Beschleuniger, gerade im Schutz der Anonymität nimmt der Hass zu», sagte der 45-Jährige im Interview der «Welt am Sonntag». Momentan stelle es sich «wirklich schwierig dar», einen vernünftigen

weiterlesen →

Roggisch zurück in Köln: Wintermärchen soll kein Thema sein

Köln (dpa) – Oliver Roggisch kann sich noch erinnern. An die außergewöhnliche Stimmung vor zwölf Jahren in der Kölner Handball-Arena, natürlich auch an die Momente nach dem erfolgreichen WM-Finale gegen Polen mit dem goldenen Pokal. Der heute 40-Jährige möchte im Moment aber nur ungern darüber sprechen. «Lang, lang ist’s her», sagte Roggisch leicht schmunzelnd nach

weiterlesen →

Rückraumspieler Häfner rückt in deutschen WM-Kader

Köln (dpa) – Linkshänder Kai Häfner rückt kurz vor Beginn der Hauptrunde der Heim-WM in den Kader der deutschen Handballer. Der Europameister von 2016 ersetzt in dem 16 Spieler umfassenden WM-Kader ab sofort den 21-jährigen Franz Semper, wie der Deutsche Handballbund (DHB) mitteilte. Häfner wird damit schon am Abend (20.30 Uhr/ARD) im ersten Hauptrundenspiel in

weiterlesen →

Harz, siebter Feldspieler und Auszeit-Mikrofon

Köln (dpa) – Mit dem ersten Hauptrundenspiel gegen Island beginnt heute für die deutschen Handballer um 20.30 Uhr (ARD) die heiße Phase der Heim-WM. Trotz bisher hoher TV-Einschaltquoten und zum Teil packender Auftritte der DHB-Auswahl gibt es im Handball aber auch nach dem Ende der WM-Vorrunde noch einige Dinge, die sich nicht jedem gleich erschließen.

weiterlesen →

Harz, siebter Feldspieler und Auszeit-Mikrofon

Köln (dpa) – Mit dem ersten Hauptrundenspiel gegen Island beginnt heute für die deutschen Handballer um 20.30 Uhr (ARD) die heiße Phase der Heim-WM. Trotz bisher hoher TV-Einschaltquoten und zum Teil packender Auftritte der DHB-Auswahl gibt es im Handball aber auch nach dem Ende der WM-Vorrunde noch einige Dinge, die sich nicht jedem gleich erschließen.

weiterlesen →

Harz, siebter Feldspieler und Auszeit-Mikrofon

Köln (dpa) – Mit dem ersten Hauptrundenspiel gegen Island beginnt heute für die deutschen Handballer um 20.30 Uhr (ARD) die heiße Phase der Heim-WM. Trotz bisher hoher TV-Einschaltquoten und zum Teil packender Auftritte der DHB-Auswahl gibt es im Handball aber auch nach dem Ende der WM-Vorrunde noch einige Dinge, die sich nicht jedem gleich erschließen.

weiterlesen →

Weinhold für erstes WM-Hauptrundenspiel fraglich

Köln (dpa) – Rückraumspieler Steffen Weinhold fällt möglicherweise auch für das erste WM-Hauptrundenspiel der deutschen Handballer gegen Island am Samstag (20.30 Uhr/ARD) aus. «Ich glaube, er braucht noch ein bisschen Zeit. Also ich glaube, morgen ist noch ein bisschen früh», sagte Teammanager Oliver Roggisch in Köln. «Aber vielleicht zum zweiten Hauptrundenspiel kann man, glaube ich,

weiterlesen →

«Danke, Berlin»: Heinevetter reist selbstbewusst nach Köln

Berlin (dpa) – Am Ende ließ Silvio Heinevetter das Mikrofon einfach fallen. «Danke, Berlin»: Das waren die letzten Worte des Handball-Nationaltorhüters an die Zuschauer in der Hauptstadt nach seiner Glanzleistung beim 31:23 gegen Serbien. Anschließend verabschiedete sich der 34-Jährige von der Berliner Arena und damit auch von seiner Wahlheimat. «Das Berliner Publikum hat uns fantastisch

weiterlesen →