Ex-Nationalspieler Baur traut DHB-Team noch viel zu

Stuttgart (dpa) – Nach Platz vier der deutschen Handballer bei der Heim-WM blickt Ex-Nationalspieler Markus Baur optimistisch auf die Zukunft der Mannschaft.

Zwar habe man gesehen, «dass zur absoluten Weltspitze noch etwas fehlt», sagte der 48-Jährige der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten». Die Breite des Kaders spreche aber für glänzende Perspektiven.

«Wenn ich mir die Altersstruktur der Mannschaft anschaue, muss ich sagen: Da ging es bei uns Weltmeistern von 2007 erst richtig los. Das Team kann in dieser Besetzung bei der Heim-EM 2024 am Ball sein», sagte Baur, der als Spieler bei der Heim-WM 2007 den Titel geholt hatte.

Die DHB-Auswahl hatte nach einer starken Turnierleistung das Halbfinale der Weltmeisterschaft mit 25:31 gegen Norwegen verloren. Dann verpasste das Team von Trainer Christian Prokop mit einem bitteren 25:26 gegen Frankreich auch die Bronze-Medaille.