Handball-Boss Schober: «Wollen wieder 800.000 Mitglieder»

Stuttgart (dpa) – Der Deutsche Handballbund (DHB) zeigt sich knapp 100 Tage nach der Heim-WM mit der Entwicklung seiner Mitgliederzahlen zufrieden und peilt eine weitere Erhöhung an.

«Wir haben aktuell rund 760.000 Mitglieder und wir wollen wieder 800.000 Mitglieder», sagte DHB-Vorstandschef Mark Schober der Deutschen Presse-Agentur. «Die WM ist für uns eine Leuchtturm-Veranstaltung gewesen und gibt uns die Möglichkeit, unsere Ziele schneller zu erreichen.»

Die WM habe sich beispielsweise positiv auf die Zuschauerzahlen in der Bundesliga ausgewirkt. Schober hofft darüber hinaus, dass der Handball in Deutschland zum dauerhaften Gesprächsthema wird. «Mein persönliches Ziel ist, dass wir irgendwann so weit sind, dass man morgens über die Spiele der Handball-Bundesliga redet, wenn man ins Büro kommt», sagte der 46-Jährige. «Bei Welt- und Europameisterschaften schaffen wir das. Aber diese Masse muss größer werden.» Die von Deutschland und Dänemark ausgerichtete WM war mit dem Finalsieg Dänemarks gegen Norwegen am 27. Januar zu Ende gegangen.