THW-Handballer mit Dreier-Turnier gegen Hamburg und Lübeck

Handball-Bundesligist THW Kiel veranstaltet zum Saisonauftakt ein norddeutsches Dreier-Turnier. Wie der Club am Dienstag mitteilte, geht es für den Rekordmeister am 21. August gegen den Bundesliga-Rivalen HSV Hamburg und den Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau. Gespielt wird nach dem Modus „Jeder gegen jeden“ bei einer verkürzten Spielzeit von 2×20 Minuten. Auf dem Vorplatz der Arena ist zudem

weiterlesen →

THW Kiel: Nachwuchs-Duo rückt in Profi-Kader auf

Beim THW Kiel rücken zwei weitere Handball-Talente aus dem eigenen Nachwuchs in den Profi-Kader auf. Wie der deutsche Rekordmeister am Donnerstag mitteilte, werden Ben Connar Battermann und Henri Pabst (beide 18 Jahre) zur Saison 2022/23 Teil des Bundesliga-Kaders sein. Dem werde auch Philip Saggau (20), der in den vergangenen zwei Jahren bereits 14 Mal bei

weiterlesen →

Lübecks Handballer im DHB-Pokal gegen den OHV Aurich

Handball-Zweitligist VfL Lübeck-Schwartau trifft in der ersten Runde des DHB-Pokals in einem Auswärtsspiel auf den OHV Aurich aus der 3. Liga. Das ergab die Auslosung am Dienstag bei der Handball-Bundesliga in Köln. Gespielt wird am Wochenende 27./28. August. Die Nord-Bundesligisten um Titelverteidiger THW Kiel, die SG Flensburg-Handewitt und den HSV Hamburg greifen erst in der

weiterlesen →

Empor-Handballer im DHB-Pokal gegen Nordhorn-Lingen

Handball-Zweitligist Empor Rostock trifft in der ersten Runde des DHB-Pokals in einem Heimspiel auf den Ligarivalen HSG Nordhorn-Lingen. Das ergab die Auslosung am Dienstag bei der Handball Bundesliga in Köln. Gespielt wird am Wochenende 27./28. August. Die Nord-Bundesligisten um Titelverteidiger THW Kiel, die SG Flensburg-Handewitt und den HSV Hamburg greifen erst in der zweiten Runde

weiterlesen →

Handball: Europa-Verband schließt Vardar Skopje aus

Die Europäische Handball-Föderation (EHF) hat den nordmazedonischen Meister Vardar Skopje für die Saison 2022/23 von den Europapokal-Wettbewerben ausgeschlossen. Wie die EHF am Mittwoch mitteilte, folgte die Entscheidung des Exekutivkomitees auf einen zweijährigen Zeitraum, in dem Vardar es nicht geschafft habe, die vertraglich zugesagten Zahlungen an seine Spieler zu leisten.

Buxtehude verpflichtet tschechische Nationalspielerin

Der Handball-Bundesligist Buxtehuder SV hat die tschechische Nationalspielerin Magda Kasparkova verpflichtet. Die 24-Jährige, die zuletzt für DHK Zora Olmütz in der tschechischen Liga spielte, unterschieb einen Einjahresvertrag. Das teilte der Club am Dienstag mit. Die nur 1,75 Meter große Kasparkova kann variabel im linken und rechten Rückraum eingesetzt werden.