SPORTFACHZEITSCHRIFT DES JAHRES

Aktuelle Ausgabe

  • Auf dem Sprung zur EM

    Mit zwei Siegen gegen Polen hat die deutsche Nationalmannschaft der Männer frühzeitig das Ticket für die Europameisterschaft 2020 gelöst – Uwe Gensheimer hat dabei Geschichte geschrieben – und mit der Neuauflage des Tags des Handballs will der Verband das Feuer der WM-Begeisterung am Lodern halten: Die deutschen Handballer und der DHB können auf eine erfolgreiche Woche zurückblicken. Erst das 24:18 in Gleiwitz, dann das 29:24 mit etwas mehr Sand im Getriebe in Halle/Westfalen vor mehr als 10.400 Fans und somit weiter eine weiße Weste mit jetzt acht Punkten aus vier Qualifikationsspielen. Alles rund um die EM-Qualifikation lesen Sie in der HANDBALLWOCHE.
  • Wir haben eine enorme Strahlkraft

    Den ersten Titel hat der THW Kiel sicher, zwei weitere könnten noch folgen. Doch THW-Sportchef Viktor Szilagyi muss auch über die Saison hinaus denken. Mit der HANDBALLWOCHE spricht er über den Saisonendspurt, über die Zukunftsplanung, über die Verpflichtung von Weltstar Sander Sagosen und über das wirtschaftliche Minus.  Das exklusive Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe vom 16. April.
  • Smits träumt vom CL-Titel

    Xenia Smits hat es geschafft. Die deutsche Nationalspielerin nimmt am 11./12. Mai als vierte Deutsche überhaupt in der Geschichte der Frauen-Champions-League am Finalturnier teil. Smits tritt damit in die Fußstapfen von Clara Woltering, Anja Althaus und Sabine Englert. Mit ihrem Club Metz Handball hat die 25-Jährige beide Viertelfinals gegen den großen Favoriten CSM Bukarest gewonnen. Der Grundstein zur ersten FINAL4-Teilnahme eines französischen Vereins überhaupt war der 31:26-Auswärtssieg im Hinspiel in Rumänien, zu dem Smits sechs Treffer beisteuerte. Im Rückspiel am Samstag ließ Metz nichts mehr anbrennen und gewann 23:22 gegen CSM, bei dem bekanntlich die beiden Top-Spielerinnen Cristina Neagu und Amanda Kurtovic wegen Verletzungen langfristig fehlen. Somit verpasste Bukarest erstmals seit 2016 – als man als Debütant den Titel gewann – das Finalturnier. Die Hintergründe erfahren Sie in der HW17.