Aktuelle Ausgabe

  • Gelungene Generalprobe

    WM-Countdown: Deutschland gewinnt zum Abschluss des Länderspieljahres gegen Polen und geht mit mächtig viel Rückenwind in die unmittelbare Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft 2019 in Deutschland und Dänemark. Elf Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen in den vergangenen zwölf Monaten stehen für Bundestrainer Christian Prokop zu Buche. Klingt gut, ist es statistisch auch, und dennoch sind die Erschütterungen der Europameisterschaft 2018 bis heute deutlich zu spüren. Umso wichtiger, dass das DHB-Team nach dem Sieg vergangene Woche für positive Stimmung gesaorgt hat und Prokop ist sich sicher: „Die Chemie im Team stimmt". News und Hintergründe lesen Sie in der neuen Ausgabe der HANDBALLWOCHE.
  • In der Warteschleife

    Bei der Europameisterschaft 2018 in Kroatien gehörte Philipp Weber noch zu den Hoffnungsträgern im deutschen Team. Nun aber sieht es so aus, als ob der 26-Jährige vom SC DHfK Leipzig bei der Heim-WM 2019 nur Zuschauer sein wird. Bundestrainer Christian Prokop hatte seinen ehemaligen Spieler in Leipzig nicht in den 16-Kader für das Länderspiel in Rostock gegen Polen berufen und davon gesprochen, dass dieses Aufgebot „ein Fingerzeig“ für die WM sei. Weber, der in seinen bisher 19 Länderspielen 52 Tore warf, hatte seinen letzten Auswahleinsatz am 07. April in Dortmund beim 29:23-Sieg gegen Serbien. Die HW sprach mit dem Rückraum-Allrounder und fragte nach, wie es um den Gemütszustand des ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönig bestellt ist.
  • Beste Frauen-EM aller Zeiten

    200.000 Besucher, sieben ausverkaufte Spiele, 14.000 Fans beim Finale, TV-Übertragungen in 135 Länder, ein begeisterndes Finalwochenende und mit Gastgeber Frankreich ein Premieren-Europameister: „Das war die beste Frauen-Handball-EM aller Zeiten“, sagte EHF-Generalsekretär Martin Hausleitner, der von einem „Meilenstein für die Entwicklung der Frauenhandballs“ spricht. Die HANDBALLWOCHE analysiert das Turnier in Frankreich und schaut natürlich besonders auf das deutsche Team.